Löschzug 12 (Grimlinghausen)

Brandschutz und Hilfeleistung in Grimlinghausen und im gesamten Stadtgebiet. Besetzung des Mehrzweckbootes Marne & Wasserrettung im gesamten Stadtgebiet.

Der Löschzug grimlinghausen

Gründung 1907: In Grimlinghausen bildete sich die erste Freiwillige Feuerwehr in der Gründungsversammlung am 7. September 1907 in der Gaststätte Frings (später Rünz, zwischen Cyriakus- und Quinheimer Straße, heute abgerissen). Als ersten Brandmeister bestätigte der Bürgermeister von Norf, Heinrich Wiedenrüg, den Schmiedemeister Caspar Beyen. Als Spritzenhaus diente ein altes, kleines, aus Feldbrandziegeln erbautes Haus gegenüber der Pfarrkirche, das Anfang der 50er Jahre abgerissen wurde.

Hochwassereinsätze 1926: Bei der Lage des Ortes unmittelbar an Rhein und Erft konnte es nicht ausbleiben, dass die Feuerwehr bei Hochwasser auch im Kampf gegen die entfesselten Wassermassen eingesetzt und dementsprechend ausgebildet werden musste. In Erinnerung lebt immer noch das schreckliche Hochwasser um die Jahreswende 1925/26, als das halbe Dorf unter Wasser stand (Pegelstand: 11,57 Meter). Nach dem dann erfolgten Bau der massiven Hochwasser-Schutzmauer blieb Grimlinghausen von ähnlichen Katastrophen verschont.

Bedingt durch die Nähe zum Rhein und somit zu einem potentiell großen Einsatzgebiet war es nur sinnvoll das der Löschzug 12 im Jahr 2016 offiziell zur Wasserrettungseinheit der Feuerwehr Neuss ernannt wurde.  Der Löschzug besetzt neben dem regulären Feuerwehrdienst das Mehrzweckboot Marne sowie ein speziell für die Wasserrettung ausgebautes Mannschaftstransportfahrzeug, sowie ab Dezember 2019 auch einen Wasserrettungsanhänger.

IMG_6762

Löschzug 12 (Grimlinghausen) 

Quinheimer Str. 92

41468 Neuss

Deutschland

Übungsdienst

jeden Mittwoch ab 19:00 Uhr

Zugführung

Daniel Groberg

Stv. Zugführung

Stefan Frühwirth