Grundausbildung mit dem Modul 4 abgeschlossen!
Am Samstag (30.06.2018) fand bei bestem Wetter auf dem Gelände der Feuerwache am Hammfelddamm die diesjährige praktische Prüfung für den Modul 4 Lehrgang statt.   Das Modul 4 steht am Ende der rund zweijährigen #Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr und vermittelt alle Aspekte der technischen Hilfeleistung. Aber nicht nur das steht auf dem Plan, die theoretische wie...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem Münsterplatz
Am vergangenen Freitag den 04.05.2018 nahmen rund 120 Feuerwehrangehörige am Patronatstag der Feuerwehr Neuss teil. Schon zum dritten Mal trafen sich die Kameradinnen und Kameraden aller Löschzüge und aller Altersgruppen auf dem Münsterplatz in Neuss. Nach einem Wortgottesdienst, den die Feuerwehrseelsorgerin Angelika Ludwig und Gregor Ottersbach (in gleicher Funktion bei der Feuerwehr Kaarst) abhielten, wurden zwei...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss stellt neue Hundestaffel in den Dienst!
Henry, Frida, Lucy, und Esther dies sind die neuen vierbeinigen Kameradinnen und Kamerad der Feuerwehr in Neuss! Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Gefahrstoffabwehr, Wasserrettung, Erkundungsdrohne und nun auch Rettungshunde. Die Feuerwehr Neuss hat einiges zu bieten! In den Reihen des Löschzuges Grefrath gibt es seit vielen Jahren hundebegeisterte Feuerwehrangehörige, die bereits Mitglied in einer anderen Feuerwehr-Rettungshundestaffel waren. Da...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu Besuch in Polen
In der zweiten Woche der Herbstferien war es wieder so weit. Nach ausführlicher Vorbereitung brach eine 39- köpfige Delegation des Jugendring Neuss nach Wegierska Gorka in Polen auf, um die in den vergangenen Jahren geknüpften Kontakte zur polnischen Partnergruppe aus Oppeln zu vertiefen. Es war die dritte deutsch-polnische Jugendbegegnung des Jugendring Neuss. Der Jugendring Neuss, Arbeitsgemeinschaft...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Am vergangenen Sonntag begrüßte Ingrid Dreyer, Vorstandsmitglied im Jugendring Neuss, zur ersten Dankeschönveranstaltung knapp 30 Gruppenleiter der verschiedenen Jugendverbände im Hitchkino. Sie dankte im Namen des gesamten Vorstandes (Annika Ulrich, Steffen Schenkendorf und Robin Bender) den Gruppenleitern der Jugendfeuerwehr, vom Jugendrotkreuz, den Maltesern, der Ev. Jugend für ihr Engagement und ihre ehrenamtliche Arbeit mit Kindern...
Grundausbildung mit dem Modul 4 abgeschl...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss s...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu ...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Feuerwehr Neuss - Willkommen
Feuerwehr Neuss

Feuerwehr Neuss

Neuss (ots) - In einem Einfamilienhaus im Liviusweg kam es heute gegen 14:34 Uhr zu einem Brand im Keller. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Meldung: Rauch drang bereits aus der Haustür heraus. Eine Person hatte sich selbstständig in Sicherheit gebracht.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, ob sich noch weitere Personen im Gebäude aufhalten, gingen sofort zwei Trupps unter Atemschutz zur Personensuche vor, während ein weiterer Trupp die Brandbekämpfung im Keller durchführte. Die vorgehenden Kräfte trafen auf einen Hund, der unverletzt gerettet werden konnte. Personen befanden sich keine mehr im Gebäude. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde der giftige Brandrauch mittels Hochleistungslüfter aus dem Treppenraum und dem Keller geblasen.

Im Einsatz waren der Löschzug 10 (Hauptamt) sowie ein Rettungswagen und die Polizei. Auf der Hauptwache stellte der Löschzug 11(Stadtmitte) den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - Am Freitag den 16.März wurde in den Morgenstunden die Feuerwehr zu einem Brandereignis im Ortsteil Grimmlinghausen gerufen. Im dritten Obergeschoss eines drei geschossigem Wohngebäudes stand ein Zimmer im Vollbrand. Ein Bewohner konnte vor Eintreffen der Feuerwehr bereits vom Nachbar in Sicherheit gebracht werden und wurde im Anschluss vom Rettungsdienst gesichtet. Ein Leiterwagen wurde in Stellung gebracht. Die Feuerwehr schaffte sich gewaltsam Zutritt zur Brandwohnung um das Feuer mit einem Trupp unter Atemschutz mit einer Löschleitung zu löschen. Die Wohnung und das Treppenhaus wurde anschließend mit einem Hochdrucklüftereinsatz vom Brandrauch befreit. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolfoto

Neuss (ots) - Heute, um ca. 14:30 Uhr, wurde die Feuerwehr der Stadt Neuss zu einem Zimmerbrand innerhalb eines Mehrfamilienhauses alarmiert. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnte die Bewohnerin der Ereigniswohnung, den Brand erfolgreich bekämpfen.

Ersten Aussagen zufolge kam es in der Küche zu einem Kleinbrand, bei dem ein Unterschrank in Mitleidenschaft gezogen wurde. Durch das schnelle Eingreifen konnte das Brandereignis begrenzt werden. Sowohl Mutter als auch Kind wurden anschließend einem Krankenhaus zugeführt.

Die Röntgenstraße musste für die Dauer der Erstmaßnahmen für circa eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werde.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
HTTP/1.0 500 Internal Server Error Date: Sun, 25 Feb 2018 04:03:30 GMT Server: Apache Set-Cookie: PHPSESSID=68pidrc4faaccgg1ih7dg05rf6; path=/; domain=presseportal.de Content-Length: 0 Connection: close Content-Type: text/html Set-Cookie: PortalPortalDeDst=283617472.20992.0000; path=/

Neuss (ots) - Heute gegen 16:00 Uhr wurde die Feuerwehr Neuss zu einem leerstehenden Gebäude am Hafenbecken 1 alarmiert. Aus dem Gebäude war bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte eine deutliche Rauchentwicklung wahrzunehmen.

Zur Erkundung wurden Türen mit einer Flex geöffnet. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit C-Rohr zur Brandbekämpfung vor, ein weiterer Trupp zur Menschenrettung, da Personen im Gebäude vermutet wurden. Der Brand wurde gelöscht, vermutete Personen wurden im Gebäude nicht angetroffen. Es wurde niemand verletzt, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren 3 Löschzüge mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Die Einsatzdauer betrug ca. 2 Stunden.

Einsatzleiter: Lüttgen

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
HTTP/1.0 500 Internal Server Error Date: Sun, 18 Feb 2018 03:03:33 GMT Server: Apache Set-Cookie: PHPSESSID=4jqegvj3a6190c750atla4pn57; path=/; domain=presseportal.de Content-Length: 0 Connection: close Content-Type: text/html Set-Cookie: PortalPortalDeDst=216508608.20992.0000; path=/
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild

Neuss (ots) - In der heutigen Nacht von Samstag auf Sonntag, um circa 00:20 Uhr, kam es im Stadtbezirk Weißenberg zu einem folgenschweren Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei quoll bereits dichter schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern, einer Wohnung im Dachgeschoss.

Im Rahmen der ersten Einsatzmaßnahmen wurde ein Trupp unter Atemschutz mit Löschrohr, zur Menschenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Es konnte eine Person ohne Bewusstsein erfolgreich aus der Brandwohnung gerettet werden. Auf Grund der Schwere der Verletzungen erfolgt eine weitere Behandlung in einer Spezialklinik. Ein in der Wohnung befindliches Kleintier konnte ebenfalls aus der verrauchten und brennenden Wohnung in Freie verbracht werden.

Um eine Schadensausbreitung auf die übrigen Wohnung zu verhindern, kam ein Gerät zur Entrauchung zum Einsatz. Somit konnte ein Rauchschaden auf die Brandwohnung beschränkt werden. Die Gladbacher Straße musste für die Dauer der Erstmaßnahmen für circa 1,5 Stunden vollständig gesperrt werden.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werde. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren drei Löschzüge, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen wurde eine Wachbereitschaft auf der verwaisten Feuerwache eingerichtet.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild

Neuss (ots) - Um 17:30 Uhr konnten die Löscharbeiten an der Einsatzstelle Brahmstraße durch die Feuerwehr Neuss beendet werden.

Die in der vergangenen Nacht begonnene Brandbekämpfung, mit einer außergewöhnlich starken Brandeinwirkung auf den Dachbereich, konnte nach fast 13 Stunden beendet werden.

Bei der Öffnung der Dachhaut kam es immer wieder zu Bränden und einer starken Rauchentwicklung.

Trotz eines massiven Einsatzes von Wasser und mehreren Rettungssägen konnten nicht alle Glutnester erreicht werden. Ein Löscherfolg stellte sich erst nach Zuhilfenahme eines Abbruchbaggers ein, der das Dach vollständig abtrug und somit den Weg für das Löschwasser frei machte.

Eine Einsturzgefahr des Gebäudes ist aktuell nicht auszuschließen. Die Feuerwehr führt regelmäßige Kontrolle der Brandstelle durch.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild

Neuss (ots) - Gegen halb fünf wurde die Feuerwehr der Stadt Neuss zu einem Brandereignis in den Stadtbezirk Vogelsang alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei quoll bereits dichter schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern, eines Bungalows auf der Brahmstraße. An mehreren Stellen schlugen Flammen in den Nachthimmel.

Im unmittelbaren Umfeld konnte eine verletzte Person, aus dem Inneren des Hauses, angetroffen werden. Die Person gab an, dass sich noch eine weitere Person innerhalb des Brandobjektes befindet. Im Rahmen einer sofort eingeleitet Menschrettung im Innenangriff wurde eine reanimationspflichtige Person ins Freie verbracht. Die Person verstarb im Verlauf des Einsatzes an der Schwere ihrer Verletzungen.

Auf Grund der enormen Brandentwicklung war nach der Menschrettung nur ein massiver Außenangriff möglich.

Die Feuerwehr Neuss war mit fünf Löschzügen, zwei Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Die Brahmstraße ist für die Dauer der Einsatzmaßnahmen noch mindestens für 1,5 Stunden gesperrt. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
HTTP/1.0 500 Internal Server Error Date: Sun, 04 Feb 2018 04:05:23 GMT Server: Apache Set-Cookie: PHPSESSID=noqjgom5ar7m4ibslj1kk5jhg3; path=/; domain=presseportal.de Content-Length: 0 Connection: close Content-Type: text/html Set-Cookie: PortalPortalDeDst=266840256.20992.0000; path=/

letzte Alarmierungen