Grundausbildung mit dem Modul 4 abgeschlossen!
Am Samstag (30.06.2018) fand bei bestem Wetter auf dem Gelände der Feuerwache am Hammfelddamm die diesjährige praktische Prüfung für den Modul 4 Lehrgang statt.   Das Modul 4 steht am Ende der rund zweijährigen #Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr und vermittelt alle Aspekte der technischen Hilfeleistung. Aber nicht nur das steht auf dem Plan, die theoretische wie...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem Münsterplatz
Am vergangenen Freitag den 04.05.2018 nahmen rund 120 Feuerwehrangehörige am Patronatstag der Feuerwehr Neuss teil. Schon zum dritten Mal trafen sich die Kameradinnen und Kameraden aller Löschzüge und aller Altersgruppen auf dem Münsterplatz in Neuss. Nach einem Wortgottesdienst, den die Feuerwehrseelsorgerin Angelika Ludwig und Gregor Ottersbach (in gleicher Funktion bei der Feuerwehr Kaarst) abhielten, wurden zwei...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss stellt neue Hundestaffel in den Dienst!
Henry, Frida, Lucy, und Esther dies sind die neuen vierbeinigen Kameradinnen und Kamerad der Feuerwehr in Neuss! Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Gefahrstoffabwehr, Wasserrettung, Erkundungsdrohne und nun auch Rettungshunde. Die Feuerwehr Neuss hat einiges zu bieten! In den Reihen des Löschzuges Grefrath gibt es seit vielen Jahren hundebegeisterte Feuerwehrangehörige, die bereits Mitglied in einer anderen Feuerwehr-Rettungshundestaffel waren. Da...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu Besuch in Polen
In der zweiten Woche der Herbstferien war es wieder so weit. Nach ausführlicher Vorbereitung brach eine 39- köpfige Delegation des Jugendring Neuss nach Wegierska Gorka in Polen auf, um die in den vergangenen Jahren geknüpften Kontakte zur polnischen Partnergruppe aus Oppeln zu vertiefen. Es war die dritte deutsch-polnische Jugendbegegnung des Jugendring Neuss. Der Jugendring Neuss, Arbeitsgemeinschaft...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Am vergangenen Sonntag begrüßte Ingrid Dreyer, Vorstandsmitglied im Jugendring Neuss, zur ersten Dankeschönveranstaltung knapp 30 Gruppenleiter der verschiedenen Jugendverbände im Hitchkino. Sie dankte im Namen des gesamten Vorstandes (Annika Ulrich, Steffen Schenkendorf und Robin Bender) den Gruppenleitern der Jugendfeuerwehr, vom Jugendrotkreuz, den Maltesern, der Ev. Jugend für ihr Engagement und ihre ehrenamtliche Arbeit mit Kindern...
Grundausbildung mit dem Modul 4 abgeschl...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss s...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu ...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Feuerwehr Neuss - Willkommen
Feuerwehr Neuss

Feuerwehr Neuss

Neuss (ots) - Ein Verkehrsunfall führt aktuell zu einer Verkehrsbehinderung im Bereich Salzstraße Ecke Theodor-Heuss-Platz. Wir bitten Sie die Geschwindigkeit in den Arbeitsbereichen der Rettungsdienste zu reduzieren und anrückenden Fahrzeugen freie Bahn zu schaffen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - Zur Zeit befindet sich die Feuerwehr der Stadt Neuss im Neusser Hafen im Einsatz. Es kann im Bereich der Industriestraße zu einer sichtbaren Rauchentwicklung kommen. Es handelt sich hierbei nicht um ein Schadenfeuer, eine Produktionsanlage eines dort ansässigen Unternehmens verursacht die Rauchentwicklung. Bis zum Beendigung dieses Vorganges ist die Feuerwehr mit Einsatzkräften vor Ort. Eine Gefährdung für die Bevölkerung kann im Moment ausgeschlossen werden und es findet eine ständige Kontrolle statt.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolfoto

Neuss (ots) - Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in den Abendstunden des heutigen Samstag, den 21.04.18 zu einem schweren Badeunfall an einem Baggerloch im Taubental. Ersten Informationen zufolge nahm eine Gruppe von sechs Personen in unmittelbarer Ufernähe ein Bad. Eine Person aus dieser Gruppe ging plötzlich ganz unvermittelter Dinge unter, eine sofort eingeleitete Rettungsaktion durch die verbleibenden Personen der Gruppe blieb ohne Erfolg. Nach Eingang des Notrufes bei der Integrierten Leitstelle des Rhein-Kreises Neuss wurden umgehend der Rüstzug, die Wasserrettungseinheit, mehrere Rettungsmittel des Rettungsdienstes, verschiedene Tauchergruppen und die Polizei zur Einsatzstelle entsandt. Nach einer umfangreichen und intensiven Suche konnte die untergegangene Person auf dem Grund des Baggerlochs aufgefunden werden. Nach einer Rettung und Verbringung an Land ist die Person medizinisch vom Rettungsdienst versorgt worden. Zum aktuellen Zeitpunkt kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Alle unmittelbaren Zeugen des Ereignisses mussten durch die Notfallseelsorge am Ereignisort und im Anschluss in einem Feuerwehrhaus der Feuerwehr Neuss betreut werden. Für die Einsatzdauer von über zwei Stunden wurde eine Wachbereitschaft für das gesamte Neusser Stadtgebiet eingerichtet. Insgesamt waren an diesem Einsatz drei Löschzüge, der Rüstzug und die Wasserrettungseinheit der Feuerwehr Neuss beteiligt. Zusätzlich zu den Einsatzkräften der Feuerwehr Neuss war ein Hubschrauber der Polizei, mehrere Tauchergruppen von DRK, DLRG, Berufsfeuerwehr Düsseldorf und diverse Rettungsmittel im Einsatz.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - In den frühen Abendstunden ereignete sich auf der BAB 57 in Fahrtrichtung Krefeld ein Verkehrsunfall zwischen mehreren Kraftfahrzeugen. Die zwei beteiligten Personenkraftwagen wurden auf Grund des Unfallhergangs zwischen den Lastkraftwagen eingeklemmt.

An diesem Unfall waren insgesamt acht Personen beteiligt, von denen glücklicherweise nur eine Person leicht verletzt wurde. Alle Fahrzeuglenker konnten vor Eintreffen der Feuerwehr ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen und befanden in der Nähe ihrer Fahrzeuge.

Nach einer Sichtung durch den Rettungsdienst wurde eine Person medizinisch versorgt und in ein Neusser Krankenhaus transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss sicherten die gesamte Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr und stellten den Brandschutz sicher.

Für die Dauer der medizinischen Versorgung und Unfallaufnahme mussten mehrere Spuren für ca. 1 Stunde gesperrt werden.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
HTTP/1.1 200 OK Date: Sat, 14 Apr 2018 16:05:01 GMT Server: Apache Set-Cookie: PHPSESSID=3d4or11a3iigh8rk2v6b3cu541; path=/; domain=presseportal.de Expires: Thu, 19 Nov 1981 08:52:00 GMT Cache-Control: no-store, no-cache, must-revalidate, post-check=0, pre-check=0 Pragma: no-cache Vary: User-Agent,Accept-Encoding Connection: close Content-Type: text/html; charset=utf-8 Set-Cookie: PortalPortalDeDst=300394688.20992.0000; path=/
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Foto: Feuerwehr Neuss

Neuss (ots) - In den Mittagsstunden des heutigen Samstags erreichte die Feuerwehr Neuss ein Notruf aus einem Cargo Zentrum am Neusser Güterbahnhof. Innerhalb des Frachtzentrums nahm ein Mitarbeiter einen beißenden Geruch wahr und alarmierte über die Integrierte Leitstelle Rhein-Kreis Neuss die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss. Die ersteintreffenden Kräfte kontrollierten das komplette Gebäude auf Personen und führten erste Messungen durch. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen blieben alle Messungen ohne Auffälligkeiten. Nachdem ein Gefahrstoffaustritt ausgeschlossen werden konnte kam ein Hochdrucklüfter zum Einsatz, um einen vollständigen Luftaustausch zu ermöglichen. Nach 2,5 Stunden konnten alle Einsatzkräfte entlassen werden. Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte mit allen ABC-Komponenten sowie ein Rettungswagen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
zum newsroom

Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Neuss


Weitere Meldungen: Feuerwehr Neuss

26.03.2018 – 17:46

Feuerwehr Neuss: FW-NE: Eine verletzte Person nach Verkehrsunfall im Autobahnkreuz Neuss-West

Das könnte Sie auch interessieren:

Neuss (ots) - Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Ethanolofen in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Durch ein offenstehendes Fenster war bereits eine starke Rauchentwicklung auf der Gotenstraße sichtbar. Der Brand konnte schnell durch einen Trupp mit schwerem Atemschutz unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Es befanden sich keine Personen mehr im Gebäude. Das Wohnhaus und die Brandwohnung mussten mit Hochdrucklüftern entraucht werden. Vor Ort waren der hauptamtliche Löschzug 10, die Löschzüge 11 und 19, sowie die Polizei und der Rettungsdienst, insgesamt 23 Einsatzkräfte. Einsatzleiter: Wolfgang Thron

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Unfall A 57

Neuss (ots) - In den Nachmittagsstunden des 26.03.2018 ereignete sich im Autobahnkreuz Neuss-West, in Fahrtrichtung Köln, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Durch das Unfallgeschehen kam ein Personenkraftwagen auf dem Dach zum liegen und blockierte die linke Fahrbahn.

Der Fahrzeuglenker konnten vor Eintreffen der Feuerwehr, dass auf dem Dach liegende Fahrzeuge selbstständig verlassen. Eine Erstversorgung erfolgte durch zwei zufällig vorbeifahrende Ärzte und die Besatzung eines Krankentransportwagens. Nach einer ersten Sichtung können schwere Verletzungen vorerst ausgeschlossen werden. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Neuss wurde für die gesamte Einsatzstelle der Brandschutz sichergestellt und die Polizei bei der Einsatzstellenabsicherung unterstützt.

Aktuell dauert der Einsatz noch an, wir bitten sie die Einsatzstelle im Autobahnkreuz Neuss-West in Fahrtrichtung Krefeld mit äußerster Vorsicht zu passieren.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - In einem Einfamilienhaus im Liviusweg kam es heute gegen 14:34 Uhr zu einem Brand im Keller. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Meldung: Rauch drang bereits aus der Haustür heraus. Eine Person hatte sich selbstständig in Sicherheit gebracht.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht klar war, ob sich noch weitere Personen im Gebäude aufhalten, gingen sofort zwei Trupps unter Atemschutz zur Personensuche vor, während ein weiterer Trupp die Brandbekämpfung im Keller durchführte. Die vorgehenden Kräfte trafen auf einen Hund, der unverletzt gerettet werden konnte. Personen befanden sich keine mehr im Gebäude. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde der giftige Brandrauch mittels Hochleistungslüfter aus dem Treppenraum und dem Keller geblasen.

Im Einsatz waren der Löschzug 10 (Hauptamt) sowie ein Rettungswagen und die Polizei. Auf der Hauptwache stellte der Löschzug 11(Stadtmitte) den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - Am Freitag den 16.März wurde in den Morgenstunden die Feuerwehr zu einem Brandereignis im Ortsteil Grimmlinghausen gerufen. Im dritten Obergeschoss eines drei geschossigem Wohngebäudes stand ein Zimmer im Vollbrand. Ein Bewohner konnte vor Eintreffen der Feuerwehr bereits vom Nachbar in Sicherheit gebracht werden und wurde im Anschluss vom Rettungsdienst gesichtet. Ein Leiterwagen wurde in Stellung gebracht. Die Feuerwehr schaffte sich gewaltsam Zutritt zur Brandwohnung um das Feuer mit einem Trupp unter Atemschutz mit einer Löschleitung zu löschen. Die Wohnung und das Treppenhaus wurde anschließend mit einem Hochdrucklüftereinsatz vom Brandrauch befreit. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolfoto

Neuss (ots) - Heute, um ca. 14:30 Uhr, wurde die Feuerwehr der Stadt Neuss zu einem Zimmerbrand innerhalb eines Mehrfamilienhauses alarmiert. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnte die Bewohnerin der Ereigniswohnung, den Brand erfolgreich bekämpfen.

Ersten Aussagen zufolge kam es in der Küche zu einem Kleinbrand, bei dem ein Unterschrank in Mitleidenschaft gezogen wurde. Durch das schnelle Eingreifen konnte das Brandereignis begrenzt werden. Sowohl Mutter als auch Kind wurden anschließend einem Krankenhaus zugeführt.

Die Röntgenstraße musste für die Dauer der Erstmaßnahmen für circa eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werde.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

letzte Alarmierungen