Grundausbildung mit dem Modul 4 abgeschlossen!
Am Samstag (30.06.2018) fand bei bestem Wetter auf dem Gelände der Feuerwache am Hammfelddamm die diesjährige praktische Prüfung für den Modul 4 Lehrgang statt.   Das Modul 4 steht am Ende der rund zweijährigen #Grundausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr und vermittelt alle Aspekte der technischen Hilfeleistung. Aber nicht nur das steht auf dem Plan, die theoretische wie...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem Münsterplatz
Am vergangenen Freitag den 04.05.2018 nahmen rund 120 Feuerwehrangehörige am Patronatstag der Feuerwehr Neuss teil. Schon zum dritten Mal trafen sich die Kameradinnen und Kameraden aller Löschzüge und aller Altersgruppen auf dem Münsterplatz in Neuss. Nach einem Wortgottesdienst, den die Feuerwehrseelsorgerin Angelika Ludwig und Gregor Ottersbach (in gleicher Funktion bei der Feuerwehr Kaarst) abhielten, wurden zwei...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss stellt neue Hundestaffel in den Dienst!
Henry, Frida, Lucy, und Esther dies sind die neuen vierbeinigen Kameradinnen und Kamerad der Feuerwehr in Neuss! Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Gefahrstoffabwehr, Wasserrettung, Erkundungsdrohne und nun auch Rettungshunde. Die Feuerwehr Neuss hat einiges zu bieten! In den Reihen des Löschzuges Grefrath gibt es seit vielen Jahren hundebegeisterte Feuerwehrangehörige, die bereits Mitglied in einer anderen Feuerwehr-Rettungshundestaffel waren. Da...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu Besuch in Polen
In der zweiten Woche der Herbstferien war es wieder so weit. Nach ausführlicher Vorbereitung brach eine 39- köpfige Delegation des Jugendring Neuss nach Wegierska Gorka in Polen auf, um die in den vergangenen Jahren geknüpften Kontakte zur polnischen Partnergruppe aus Oppeln zu vertiefen. Es war die dritte deutsch-polnische Jugendbegegnung des Jugendring Neuss. Der Jugendring Neuss, Arbeitsgemeinschaft...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Am vergangenen Sonntag begrüßte Ingrid Dreyer, Vorstandsmitglied im Jugendring Neuss, zur ersten Dankeschönveranstaltung knapp 30 Gruppenleiter der verschiedenen Jugendverbände im Hitchkino. Sie dankte im Namen des gesamten Vorstandes (Annika Ulrich, Steffen Schenkendorf und Robin Bender) den Gruppenleitern der Jugendfeuerwehr, vom Jugendrotkreuz, den Maltesern, der Ev. Jugend für ihr Engagement und ihre ehrenamtliche Arbeit mit Kindern...
Grundausbildung mit dem Modul 4 abgeschl...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss s...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu ...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch

Herzlichen Glückwunsch - Es ist ein... HLF!

Die Feuerwehr Neuss -insbesondere der hauptamtliche Löschzug- freut sich über Nachwuchs in ihrer Fahrzeughalle am Hammfelddamm. Ein neues Fahrzeug wurde durch Bürgermeister Napp der Feuerwehr übergeben und in Dienst gestellt. Die ersten Einsätze konnten bereits erfolgreich absolviert werden. Mit der Leistung des Fahrzeugs zeigt sich die Feuerwehr Neuss bisher äußerst zufrieden. Vor der Indienstnahme hatte sich die hauptamtliche Wachmannschaft, die das Fahrzeug pro Jahr zu ca. 1.100 Einsätzen verwendet, eingehend mit dem Fahrzeug beschäftigt.

Es handelt sich um einen Mercedes Benz Axor 1833 auf einem 18 Tonnen Fahrgestell mit einem Gesamtgewicht von 15,6 Tonnen, einer Leistung von 330 PS und einem vollautomatischen Allison 6-Gang Getriebe. Für die Sicherheit und gute Fahreigenschaften sorgen unter anderem Schleuderketten an der Hinterachse und für den Fall der Fälle ein Unfalldatenschreiber (UDS).

Feuerwehrtechnisch hat das Fahrzeug ebenfalls eine Menge zu bieten:

  • Die Pumpe (FPN 10-3000 in High End Ausführung) leistet 3000 l/min bei einen Nennförderdruck von 10 bar. Strom erzeugt das Fahrzeug mit einem tragbaren Stromerzeuger (14 KVA), der über eine Fernstartmöglichkeit verfügt.
  • Die gesamte Beleuchtung im Aufbau ist in LED Technik ausgeführt. Dies erhöht der Sichtbarkeit im Straßenverkehr und dient somit auch der Sicherheit. Als akustische Signaleinrichtung dient eine Pressluftfanfare und wenn diese mal zu leise sein sollte, kann ein Bullhorn zugeschaltet werden.
  • Die Nacht zum Tage macht ein Lichtmast mit 6 Scheinwerfern, die ebenfalls energiesparend in LED Technik ausgeführt sind.
  • Die Absicherung gegen den fließenden Verkehr an der Einsatzstelle übernimmt eine Heckwarneinrichtung.
  • Der Gruppenführer kann sich, wenn notwendig, auf der Anfahrt bereits mit einem Atemschutzgerät ausrüsten. Hierzu verfügt der Beifahrersitz über eine entsprechende Halterung in der Rückenlehne.
  • Der Wassertank fasst 2000 Liter. Bei Bedarf kann eine automatische Schaumzumischung aktiviert werden. Der Schaummitteltank fasst 200 Liter.

Den Aufbau fertigte Rosenbauer in der neuesten Aufbaugeneration (AT III). Die Liste der Ausstattung kann hier nicht vollständig aufgeführt werden, aber das HLF ist ein Fahrzeug der neuesten Generation, dem einsatztechnisch so gut wie keine Grenzen gesetzt sind.

Wir wünschen den Kameraden allzeit eine sichere Fahrt zu den Einsätzen und zurück. Unser Dank für die Fotos Herrn Tobias Scholz.

Schreibe einen Kommentar

letzte Alarmierungen