▷ FW-NE: Kellerbrand in Reuschenberg und Paralleleinsatz auf der A57 | Keine Verletzten

  05 August 2019

05.08.2019 – 19:17

Feuerwehr Neuss

Neuss (ots)

Am heutigen Montag, den 05.08.2019 wurde die Feuerwehr gegen 15:36 Uhr zu einem Kellerbrand an der Thymianstraße in Reuschenberg gerufen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich diese Meldung, aus einem Kellerfenster und der Hauseingangstüre drang Rauch. Da zunächst nicht klar war ob sich noch Personen in dem Einfamilienhaus mir angrenzender Souterrainwohnung befinden, wurden umgehend drei Trupps unter Atemschutz zur Personensuche in das verrauchte Haus geschickt.

Nach kurzer Suche stellte sich heraus, dass der Bewohner der Souterrainwohnung zum Brandzeitpunkt nicht zuhause war und sich somit in Sicherheit befand. Die Trupps begannen daraufhin umgehend mit der Brandbekämpfung im Keller. Dort brannten ein Trockner sowie angrenzende Wäsche, die schnell abgelöscht werden konnten und ins Freie befördert wurde. Aufgrund der Verrauchung im ganzen Haus folgten auf die Brandbekämpfung umfangreiche Lüftungsmaßnahmen.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die 18 Einsatzkräfte beendet. Während des Einsatzes stellte der Löschzug 11 auf der Hauptwache den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher und löschte während dieser Zeit einen in Brand geratenen PKW-Anhänger auf der A57 bei Norf ab.

Bei beiden Einsätzen wurde niemand verletzt.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

05.08.2019 – 19:17

Feuerwehr Neuss

Neuss (ots)

Am heutigen Montag, den 05.08.2019 wurde die Feuerwehr gegen 15:36 Uhr zu einem Kellerbrand an der Thymianstraße in Reuschenberg gerufen. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich diese Meldung, aus einem Kellerfenster und der Hauseingangstüre drang Rauch. Da zunächst nicht klar war ob sich noch Personen in dem Einfamilienhaus mir angrenzender Souterrainwohnung befinden, wurden umgehend drei Trupps unter Atemschutz zur Personensuche in das verrauchte Haus geschickt.

Nach kurzer Suche stellte sich heraus, dass der Bewohner der Souterrainwohnung zum Brandzeitpunkt nicht zuhause war und sich somit in Sicherheit befand. Die Trupps begannen daraufhin umgehend mit der Brandbekämpfung im Keller. Dort brannten ein Trockner sowie angrenzende Wäsche, die schnell abgelöscht werden konnten und ins Freie befördert wurde. Aufgrund der Verrauchung im ganzen Haus folgten auf die Brandbekämpfung umfangreiche Lüftungsmaßnahmen.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die 18 Einsatzkräfte beendet. Während des Einsatzes stellte der Löschzug 11 auf der Hauptwache den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher und löschte während dieser Zeit einen in Brand geratenen PKW-Anhänger auf der A57 bei Norf ab.

Bei beiden Einsätzen wurde niemand verletzt.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell