▷ FW-NE: Brandereignis auf der Daimlerstraße im Stadtteil Furth | Starke Rauchentwicklung

  12 Januar 2019
{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild
Symbolbild

Neuss (ots) - In einer Garage an der Daimlerstraße kam es aus ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Brand. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte der Brand bereits auf eine zweite Garage sowie ein direkt angrenzendes Wohnhaus im Dachbereich übergegriffen.

Sofort wurde mit insgesamt drei Löschrohren eine Riegelstellung aufgebaut und der Brand bekämpft. Ein Übergreifen auf ein weiteres Wohnhaus konnte so erfolgreich verhindert werden. Parallel wurden die umliegenden Häuser durch die Feuerwehr geräumt. Mehrere in der Garage gelagerte Gasflaschen wurden gesichert und gekühlt. Durch den Brand kam es im direkten Umkreis durch Rauchentwicklung zu einer Geruchsbelästigung, eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.

Im Rahmen der Nachlöscharbeiten wurde die Dachhaut des betroffenen Einfamilienhauses geöffnet, um weitere Glutnester ablöschen zu können. Dabei wurde festgestellt, dass das Dach mit asbesthaltigen Dachpfannen gedeckt war. Aufgrund dessen wurden die Dachpfannen vorsichtig und staubfrei unter spezieller Schutzkleidung und Atemschutz entfernt und in speziellen Säcken gesammelt. Eine Spezialfirma wurde mit der Entsorgung beauftragt.

Der Einsatz wird voraussichtlich in ca. 30 Minuten beendet sein. Es gab keine Verletzten.

Im Einsatz waren die Löschzüge 10, 11 und 19 mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Auf der Feuerwache stellten die Löschzüge 11, 12 und 14 den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild
Symbolbild

Neuss (ots) - In einer Garage an der Daimlerstraße kam es aus ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Brand. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte der Brand bereits auf eine zweite Garage sowie ein direkt angrenzendes Wohnhaus im Dachbereich übergegriffen.

Sofort wurde mit insgesamt drei Löschrohren eine Riegelstellung aufgebaut und der Brand bekämpft. Ein Übergreifen auf ein weiteres Wohnhaus konnte so erfolgreich verhindert werden. Parallel wurden die umliegenden Häuser durch die Feuerwehr geräumt. Mehrere in der Garage gelagerte Gasflaschen wurden gesichert und gekühlt. Durch den Brand kam es im direkten Umkreis durch Rauchentwicklung zu einer Geruchsbelästigung, eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keinem Zeitpunkt.

Im Rahmen der Nachlöscharbeiten wurde die Dachhaut des betroffenen Einfamilienhauses geöffnet, um weitere Glutnester ablöschen zu können. Dabei wurde festgestellt, dass das Dach mit asbesthaltigen Dachpfannen gedeckt war. Aufgrund dessen wurden die Dachpfannen vorsichtig und staubfrei unter spezieller Schutzkleidung und Atemschutz entfernt und in speziellen Säcken gesammelt. Eine Spezialfirma wurde mit der Entsorgung beauftragt.

Der Einsatz wird voraussichtlich in ca. 30 Minuten beendet sein. Es gab keine Verletzten.

Im Einsatz waren die Löschzüge 10, 11 und 19 mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Auf der Feuerwache stellten die Löschzüge 11, 12 und 14 den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell