▷ FW-NE: Gasleitung durch Baggerarbeiten beschädigt | Massiver Gasaustritt - Keine ...

  07 Dezember 2018
{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild
Symbolbild

Neuss (ots) - Bei Baggerarbeiten wurde am heutigen Freitag, den 07.12.2018 gegen 08:52 Uhr eine Gasleitung stark beschädigt. Infolgedessen kam es zu einem massiven und unkontrolierten Gasaustritt.

Die Meldung bestätigte sich bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte. Ein starker Gasgeruch war auch ohne Messgerät mehrere Meter von der Unfallstelle entfernt feststellbar. Die Messgeräte bestätigten dies. Zur Eindämmung des unkontrollierten Gasaustritts wurde der nächstgelegene Absperrschieber in der Straße durch die Feuerwehr geschlossen und so das Austreten von Gas erfolgreich gestoppt. Vorsorglich wurde ein Löschangriff aufgebaut, damit ein eventuell aufflammender Entstehungsbrand schnell bekämpft werden kann.

Es kam zu keiner Zeit zu einem Brand, dass Gas verflüchtigte sich schnell. Es gab keine Verletzten. Im Einsatz waren der LZ10 sowie die Tagesstaffel und der LZ11 Stadtmitte. Nach etwa einer Stunde konnten alle Einsatzkräfte wieder ihrer Standorte anfahren.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#headline.text}}

{{headline.label}}

{{headline.text}}

{{/headline.text}}{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild
Symbolbild

Neuss (ots) - Bei Baggerarbeiten wurde am heutigen Freitag, den 07.12.2018 gegen 08:52 Uhr eine Gasleitung stark beschädigt. Infolgedessen kam es zu einem massiven und unkontrolierten Gasaustritt.

Die Meldung bestätigte sich bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte. Ein starker Gasgeruch war auch ohne Messgerät mehrere Meter von der Unfallstelle entfernt feststellbar. Die Messgeräte bestätigten dies. Zur Eindämmung des unkontrollierten Gasaustritts wurde der nächstgelegene Absperrschieber in der Straße durch die Feuerwehr geschlossen und so das Austreten von Gas erfolgreich gestoppt. Vorsorglich wurde ein Löschangriff aufgebaut, damit ein eventuell aufflammender Entstehungsbrand schnell bekämpft werden kann.

Es kam zu keiner Zeit zu einem Brand, dass Gas verflüchtigte sich schnell. Es gab keine Verletzten. Im Einsatz waren der LZ10 sowie die Tagesstaffel und der LZ11 Stadtmitte. Nach etwa einer Stunde konnten alle Einsatzkräfte wieder ihrer Standorte anfahren.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell