Studienprojekt erfolgreich beendet
Anfang April starteten acht Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Duisburg ihr Projekt. Das Thema: Raum- und Flächenkonzept der Feuerwehr Neuss.   Sie sollten den Blick in die Zukunft wagen. Dazu haben sie die demographische Entwicklung der Stadt Neuss ermittelt, die Entwicklung von Einsatzzahlen betrachtet und diese sowie weitere Daten zur Abschätzung eines zukünftigen Raumbedarfes eingesetzt. Das...
Schüler interviewen die Feuerwehr zum Thema Gefahren des Rhein
Auch das kann Feuerwehrarbeit sein: 3 Schülerinnen und 1 Schüler einer vierten Klasse der Neusser Görresschule arbeiten mit Dominik Kaulen vom Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss an einem medienpädagogischen Radioprojekt. Dort beschäftigen sich Teams mit den verschiedenen
Gemeinschaftsübung Wasserrettung: Gekentertes Schlauchboot mit 4 Personen auf dem Rhein
Gestern nahm die Feuerwehr Neuss an einer Gemeinschaftsübung auf dem Rhein teil. Gemeinsam mit der DRK-Wasserwacht Neuss und der DLRG Ortsgruppe Stadt Neuss e.V wurde das vorgehen und die Zusammenarbeit bei einem Wasserrettungseinsatz geübt.   Kurz vor der Hafenausfahrt des Sporthafen Grimlinghausen kenterte ein Schlauchbootboot mit 4 Personen. Die Aufgabe der eingesetzten Einheiten war es die...
Feuerwehr nimmt an einer Fortbildungsmaßnahme bei der Westnetz teil
Die Feuerwehr Neuss nahm im Rahmen einer Gruppenführerfortbildung an einer Veranstaltung der Westnetz in der Umsapnnanlage Memeler Straße teil. Ziel war es, im Einsatz die Gefahren an elektrischen Anlagen zu erkennen und entsprechend zu handeln. Frau Meuter von der Westnetz hat uns netterweise einen Artikel zur Verfügung gestellt.
Erfolgreicher Abschluss des 3. Teils der Grundausbildung
Am vergangenen Wochenende ging das Modul 3 (3. Teil der Grundausbildung) der Feuerwehr Neuss zu Ende. In den letzten Vier Wochen widmeten sich die Teilnehmer intensiv dem Thema Brandbekämpfung und Löschangriff und wiederholten die Grundlagen aus den Modulen Eins und Zwei um Ihr Wissen zu festigen.
Studienprojekt erfolgreich beendet
Schüler interviewen die Feuerwehr zum Th...
Gemeinschaftsübung Wasserrettung: Gekent...
Feuerwehr nimmt an einer Fortbildungsmaß...
Erfolgreicher Abschluss des 3. Teils der...
Feuerwehr Neuss - Willkommen
Frank Lambertz LZ12, Presseteam

Frank Lambertz LZ12, Presseteam

Zum 33. Mal fand am 13.06.2015 bei bestem Laufwetter der Sommernachtslauf in Neuss statt. Über 4000 Teilnehmer zeigen, dass dieses eine etablierte Veranstaltung in Neuss ist. Es kann in verschiedenen Klassen und Läufen gestartet werden. Auch die Feuerwehr Neuss lässt sich diese Gelegenheit nicht entgehen und läuft regelmäßig mit.

Am Samstagmorgen haben sich einige Beamte des Führungsdienstes der Feuerwehr Neuss rund um Markus Brüggen (Leiter der Abteilung Ausbildung) im Feuerwehrhaus Grimlinghausen versammelt. Es herrschte gespannte, aber lockere Stimmung. Die Protagonisten an diesem Morgen waren jedoch nicht sie, sondern Mitglieder des Löschzuges 12 (Grimlinghausen). An dem Tag erfolgte die vom Löschzug lang ersehnte Abnahme und somit Indienststellung der Wasserrettungseinheit der freiwilligen Feuerwehr. Verläuft die Abnahme erfolgreich, wird die Einheit offiziell in den Einsatzleitrechner und somit in die AAO (Alarm- und Ausrückeordnung) übernommen. Dann wird sie bei Einsätzen rund um die Eis-, Strömungs- und Wasserrettung alarmiert.

Die Abnahme gliederte sich in genau diese 3 Schwerpunkte. Zuerst war ein Einsatz in der Eisrettung gefragt. Eine Person ist im Eis eingebrochen (natürlich fiktiv - die Temperaturen erforderten ein wenig Phantasie...) und musste nun schnell und sicher wieder an Land gebracht werden. Die Person sollte mittels Rettungsschlinge und Eisrettungsbrett ans sichere Land gebracht werden.

Nächster Schwerpunkt an diesem Morgen war das Thema Wasserrettung. Hierzu mussten die Leute rund um den stellvertretenden Zugführer Daniel Groberg zeigen, dass Sie in der Lage sind, verschiedenste Manöver auf dem Rhein zu fahren, um Personen zu retten, von Boot zu Boot überzusteigen, und einige andere Einsatzziele zu erreichen.

Nach einer kleinen Stärkung wäre nun der letzte geplante Schwerpunkt, die Strömungsrettung an der Reihe. Dazu kommt es jedoch nicht mehr, da der Löschzug innerhalb der Bootsabnahme zusammen mit 2 anderen Löschzügen und hauptamtlichen Kräften zu einer größeren Ölspur alarmiert wurde. Aus diesem Grunde und weil der Löschzug bereits im Vorfeld die Ausbildung zu Strömungsrettern absolviert hat, beschloss Markus Brüggen, den Prüfungstag an dieser Stelle zu beenden und den Kräften den Segen zu erteilen, als Wasserrettungseinheit im Einsatzfall eingesetzt zu werden.

Eine separate Vorstellung der Einheit erfolgt in Kürze.

Wir wünschen den KameradInnen allzeit gutes Gelingen und eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen.

Vielen Dank an die Kameraden der DRK Wasserwacht Neuss für die Unterstützung und an C. Franke für die Bilder.

 

Frank Lambertz,

-Feuerwehr Neuss Presseteam und Öffentlichkeitsarbeit-

Eine offensichtlich orientierungslose und aufgeregte Entenmutter mit ihren 10 Küken erregte die Besorgnis und das Interesse von Passanten an der stark befahrenen Bergheimer Straße. Über das Geschehen wurde die Feuerwehr über den Notruf 112 informiert und entsendete ein Kleinalarmfahrzeug zur Tierrettung. 

Beim Eintreffen der Feuerwehrmänner befand sich die hilflose Entenfamilie in einem Hauseingang. Durch den geschickten Umgang mit der jungen Familie nach dem Modell Schülerlotse, gelang es der Feuerwehrbesatzung mit Unterstützung durch einen tierlieben Mitbürger, die Enten aus dem Hauseingangsbereich herauszulocken. Im Folgenden wurde die Entenfamilie rund 250 m in Richtung des Südparks gelockt und begleitet. Nach einer kurzen Abkühlung im Gartenteich der Rettungswache Süd und einem gewagten Schlenker auf die Bergheimer Straße, konnten die Tiere sicher in den Südpark begleitet werden.

Bereits gegen Mittag war die Feuerwehr mit einem weiteren Tiereinsatz beschäftigt. Hier eilten die Wehrleute einem verletzten Hund am Neusser Sporthafen zur Hilfe.

Der Löschzug Hoisten veranstaltet am 01. Mai ab 11:00 Uhr wieder ihren Tag der offenen Tür für Jung und Alt im Gerätehaus an der Villestrasse. Für das leibliche Wohl ist am Grill und in der reichhaltig bestückten Cafeteria gesorgt.

Für die Kleinen sind wieder diverse Spiele aufgebaut und auch die Feuerwehrfahrzeuge stehen zur Besichtigung zur Verfügung. Als besonderes Highlight werden wieder Rundfahrten mit einem „historisch anmutenden" Feuerwehrfahrzeug angeboten.

Schauen Sie doch einfach auch einmal vorbei! Der Löschzug Hoisten freut sich über jeden Gast.

 

Am Abend des 10.01.2015 beendeten 21 Teilnehmer erfolgreich die Prüfung zum UBI Sprechfunker. Sie ermöglicht die Erteilung des Sprechfunkzeugnisses für UKW Sprechfunk in der Binnenschifffahrt.

Die Teilnehmer setzten sich aus 5 Kameraden der Wasserwacht Neuss und 16 Kameraden der Feuerwehr Neuss zusammen. Neben dem Löschzug 11 Innenstadt war auch die neu gebildete Wasserrettungseinheit der Feuerwehr Neuss, der Löschzug 12 Grimlinghausen mit seinen Kräften vertreten.

Die Ausbildung unter Lehrgangsleiter Helmuth Plath umfasste insgesamt knapp 3 Monate, um die zusätzliche zeitliche Belastung der Kräfte nicht zu groß werden zu lassen. Es wurden verschiedene Themen wie z.B. Verhaltensweisen am Sprechfunk im Binnenschifffahrtsbereich, die verschiedenen Verkehrskreise, ATIS Codierung, sowie Rangfolge und Arten des Funkverkehrs behandelt.

Dieser Meilenstein ist für den LZ 12 der Abschluss von Prüfungslehrgängen auf dem Weg zur Wasserettungseinheit. Jetzt beginnt die Intensivierung des Erlernten. Einen kurzen Bericht dazu finden Sie hier: LZ 12 Wasserrettung. Mehr dazu folgt noch.

Wir gratulieren den Absolventen ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.

Wer am Sonntagmorgen um 11 Uhr an der Erprather Mühle in Neuss spazieren ging, staunte nicht schlecht. Dort standen viele Einsatzfahrzeuge und noch mehr Leute der verschiedenen Hilfsorganisationen (teilweise mit Nikolausmützen und auch eine Tiara wurde gesichtet) in Neopren- und anderen schwimmfähigen Anzügen herum. Grund hierfür war das Neujahrsschwimmen, welches die DRK Wasserwacht um Detlef Rohr alljährlich ausrichtet.

Acht weitere Motorsägenführer wurden im November an 3 Lehrgangstagen ausgebildet. Sie absolvierten das sogenannte Modul 3 für „stehendes Holz“.

Hier ein paar Daten zum Fahrzeug:

- DL(A)K 23/12 mit abneigbarem Korbarm

- Allison Automatikgetriebe

- Gewicht: 15 Tonnen

- Leistung 290 PS

- anthrazitfarbener Leiterpark (Korb kann 450 kg aufnehmen)

- eine Kamera am Korbboden

- fernsteuerbarer Wasserwerfer, Krankentragenhalterung

- mit der Leiter können Lasten bis 4000 kg angehoben werden

- Tragbarer Stromerzeuger (14,5 kVA)

- Elektrolüfter

- Beleuchtungseinheiten in LED-Technik

- Analog- und Digitalfunk

- Im Mai 2017 wurde das Fahrzeug bei der Firma Metz generalüberholt und nach dem neuen Design der Feuerwehr Neuss beklebt. Im Anschluß wurde das Fahrzeug am 01.06.2017 an den Löschzug Norf übergeben.

 

Wir danken Tobias Scholz (www.feuerwehrinduesseldorf.com) für das Foto.