Gemeinschaftsübung: Scheunenbrand auf einem Hof im Stadtteil Neuss Minkel mit insgesamt 64 Einsatzkräften
„Wasser Marsch!“, hieß es am vergangenen Montagabend gleich für 4 Löschzüge der Feuerwehr Neuss. Im Stadtteil Neuss Minkel wurde in einer groß angelegten Gemeinschaftsübung eine nichtalltägliche Einsatzlage geübt: Scheunenbrand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Mit insgesamt 64 Einsatzkräften und 20 Einsatzfahrzeugen übten die Löschzüge Stadtmitte (LZ11), Holzheim (LZ 17), Grefrath (LZ18) und Furth (LZ19) auf dem Bergerhof. Dabei wurden sie von den Kräften der Einheit...
Hurra, Hurra, die Schule brennt; aber nur bis die Jugendfeuerwehr anrückt!
Während ihre Schulkameraden schon im Urlaub sind oder ausschlafen, traten 15 Jugendfeuerwehrleute an ihrem ersten Ferientag pünktlich um 8.00 Uhr auf der Feuerwache im Hammfeld ihren Dienst an. Am ersten Samstag der Ferien übernahm die Jugendfeuerwehr für 24 Stunden eine Wachbereitschaft im Rahmen des diesjährigen Berufsfeuerwehrtag, kurz BF-Tag, bei dem die Jugendlichen eine Feuerwehr-Schicht lang,...
Umstrukturierung der Dezernate bedeutet Abschied der Feuerwehr aus dem Aufgabenbereich von Herrn Dr. Welpmann
Zum 03.07.2017 wurden die Dezernate der Stadt Neuss neu organisiert, was auch die Feuerwehr betrifft. Dr. Matthias Welpmann, unser bisheriger Dezernent, besuchte die Kollegen der Feuerwehr auf der Wache im Hammfeld und versorgte die diensthabende Wachmannschaft und die Kolleginnen und Kollegen aus dem Verwaltungsbereich der Feuerwehr mit leckerem Kuchen.Joachim Elblinger, Leiter der Feuerwehr, sprach Herrn...
Training zum Retten von verunfallten Feuerwehrleuten im Atemschutzeinsatz
Nach zwei anstrengenden Wochenenden endete am Samstag, den 01.07.2017 das erste diesjährige Atemschutznotfalltraining. Für acht Feuerwehrangehörige lautete viele Male die Aufgabe, den verunfallten Trupp aufzufinden, die Situation zu stabilisieren und im Anschluss einen adäquaten Transport bzw. eine Rettung ins Freie sicherzustellen. In allen Fällen konnten die eingesetzten Rettungstrupps eine Versorgung sicherstellen,
Schlechtes Wetter – kein Grund für schlechte Laune bei der Leistungsspange in Büttgen
Zum Start der Prüfungen zur diesjährigen Leistungsspange wurde das Wetter besser: Starkregenschauer wurden durch Dauer-Nieselregen abgelöst. Kein Grund für die 18 angetretenen Jugendfeuerwehrgruppen sich die Laune verderben zu lassen.Auch die Jugendfeuerwehr Neuss war wieder mit einer Gruppe dabei und zeigte das Ergebnis der wochenlangen Vorbereitungen auf diesen Tag. Entscheidend an der Idee der Leistungsspange ist,...
Gemeinschaftsübung: Scheunenbrand auf ei...
Hurra, Hurra, die Schule brennt; aber nu...
Umstrukturierung der Dezernate bedeutet ...
Training zum Retten von verunfallten Feu...
Schlechtes Wetter – kein Grund für schle...
Feuerwehr Neuss - Willkommen
Frank Lambertz LZ12, Presseteam

Frank Lambertz LZ12, Presseteam

Wenn man sich mit Wasserleichen unterhält und diese sogar von selbst das Boot betreten, dann hat man entweder einen ganz abgedrehten Traum oder wie es bei uns der Fall war: Man ist bei Dreharbeiten mit von der Partie.

Die Feuerwehr Neuss und die Wasserwacht des DRK Neuss unterstützten am 08.06. Dreharbeiten für eine Folge der ZDF-Krimiserie „Helen Dorn“ mit der Schauspielerin Anna Loos in der Titelrolle. Das kam so:

Starkregen und Sturm - besonders im Sommer und im Herbst kommt es immer wieder zu extremen Wetterlagen. Aktuell jagt ein Unwetter das Nächste. Alleine am gestrigen Mittwoch führte die Wetterlage zu mehr als 140 Einsätzen für die Feuerwehr Neuss und um die 300 im Rheinkreis Neuss. Wir haben für Sie mal ein paar nützliche Links mit Informationen zu Verhalten beim und nach dem Unwetter zusammengestellt.

Im Laufe der gestrigen, für die gesamte Feuerwehr Neuss sehr einsatzreichen Nacht verzeichnet die Wasserrettungseinheit, welche vom Löschzug 12 (Grimlinghausen) gestellt wird, einen Einsatz den alle Beteiligten nicht so schnell vergessen werden.

Die Feuerwehr wurde zur Rettung eines Hundes in das Hafenbecken 1 auf die Düsseldorfer Straße alarmiert. Dort drohe laut dem Anrufer ein Hund zu ertrinken. Vor Ort wurde dann in der Tat ein stark unterkühlter Hund angetroffen, welcher sich zwischen einem Lastkahn und der Kaimauer in einem Loch der Spundwand verkrochen hatte und selber aufgrund der starken Unterkühlung nicht mehr schwimmen konnte.

Am frühen Freitagmorgen wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst um 04:11
Uhr zu einem Brand einer Gaststätte in der Innenstadt auf die Krefelder Straße
gerufen. Verletzt wurde niemand.

Bei Eintreffen der Einsatzkfäfte drang dichter Rauch aus der zerborstenen
Eingangstüre der Gaststätte im Erdgeschoss. Durch beherztes Eingreifen eines
Passanten konnte der Brand eingedämmt werden, noch bevor die Feuerwehr an der
Einsatzstelle eintraf.

Sofort ging ein Atemschutztrupp zur Kontrolle ins Innere der stark verrauchten
Gaststätte vor. Verbliebene Brandnester konnten mithilfe einer Wärmebildkamera
schnell ausgemacht und schließlich gelöscht werden. Durch die starke
Rauchentwicklung ist das Lokal jedoch schwer in Mitleidenschaft gezogen worden.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde die Brandstelle mit einem
Hochleistungslüfter entraucht. Angrenzende Wohnungen des mehrgeschossigen
Wohn- und Geschäftshauses wurden ebenfalls auf Rauchausbreitung kontrolliert.
Der Schaden blieb auf den Bereich der Gaststätte beschränkt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Heute am 30.04.2016 ist der diesjährige Modullehrgang 4 erfolgreich abgeschlossen worden. Die 4 Module gehören zusammen mit dem Sprechfunker- und dem Atemschutzgeräteträgerlehrgang (AGT) zur feuerwehrtechnischen Grundausbildung.

Der Löschzug Hoisten veranstaltet am 01. Mai ab 11:00 Uhr wieder ihren Tag der offenen Tür für Jung und Alt im Gerätehaus an der Villestrasse. Für das leibliche Wohl ist am Grill und in der reichhaltig bestückten Cafeteria gesorgt.

Zu einem Brand in einer Ölmühle wurde die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag auf die Düsseldorfer Straße alarmiert. Mitarbeiter hatten eine starke Rauchentwicklung in einem der Produktionsbereiche bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt. Verletzt wurde niemand.
 
Sofort wurde ein Großaufgebot an Feuerwehreinheiten durch die Leitstelle des Kreises Neuss zur Einsatzstelle beordert. Eine Rauchentwicklung war bereits von der Straße aus zu sehen. Mitarbeiter berichteten von einem Brandereignis in einer großen industriellen Trocknungsanlage.
 
Ausgestattet mit Atemschutzgeräten drangen mehrere Trupps mit Löschrohren zur Suche nach dem Brandherd in den betroffenen Bereich ein. Glücklicherweise blieb der Brand auf den Inhalt der Trocknungsanlage beschränkt, sodass es zu keiner weiteren Brandausbreitung kommen konnte.
 
In enger Abstimmung mit den Betriebsangehörigen wurde der schwelende Inhalt der Anlage über Förderbänder ins Freie transportiert und von der Feuerwehr abgelöscht. Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung oder die nähere Umgebung. Die Düsseldorfer Straße war für den Zeitraum des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt.
 
Gegen 4 Uhr war der Einsatz beendet.
 
Im Einsatz waren drei Löschzüge mit insgesamt 45 Feuerwehreinsatzkräften.
 
Löschzug 1 -hauptamtlich-
Löschzug 11 Stadtmitte
Löschzug 19 Furth
 
Weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr bildeten eine Alarmbereitschaft für Paralleleinsätze auf der Feuerwache Hammfelddamm.

Am vergangen Samstag, den 30.01.2016 haben 5 Kameraden aus den Löschzügen Grefrath, Hoisten, Norf und Grimlinghausen erfolgreich unter der Leitung von Gregor Dederichs den Lehrgang "Technische Hilfeleistung Wald B" abgeschlossen. Dieses Modul befähigt die Teilnehmer dazu, stehende und unter Spannung stehende Bäume fachgerecht zu fällen und zu zerlegen. 

Bei Eintreffen der Feuerwehr trat dichter Brandrauch aus dem Erdgeschoss und Dachbereich eines zweigeschossigen Mehrfamilienhauses.

Ein Trupp drang unter umluftunabhängigem Atemschutz und mit einem C-Rohr gewaltsam in das Gebäude ein. Im Erdgeschoss wurde ein Brandnest abgelöscht. Zur Entrauchung wurde ein Fenster im Brandraum gewaltsam geöffnet. Das Gebäude wurde nach weiteren Personen abgesucht und mittels Überdruckbelüfter entraucht.