Studienprojekt erfolgreich beendet
Anfang April starteten acht Studierende der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Duisburg ihr Projekt. Das Thema: Raum- und Flächenkonzept der Feuerwehr Neuss.   Sie sollten den Blick in die Zukunft wagen. Dazu haben sie die demographische Entwicklung der Stadt Neuss ermittelt, die Entwicklung von Einsatzzahlen betrachtet und diese sowie weitere Daten zur Abschätzung eines zukünftigen Raumbedarfes eingesetzt. Das...
Schüler interviewen die Feuerwehr zum Thema Gefahren des Rhein
Auch das kann Feuerwehrarbeit sein: 3 Schülerinnen und 1 Schüler einer vierten Klasse der Neusser Görresschule arbeiten mit Dominik Kaulen vom Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss an einem medienpädagogischen Radioprojekt. Dort beschäftigen sich Teams mit den verschiedenen
Gemeinschaftsübung Wasserrettung: Gekentertes Schlauchboot mit 4 Personen auf dem Rhein
Gestern nahm die Feuerwehr Neuss an einer Gemeinschaftsübung auf dem Rhein teil. Gemeinsam mit der DRK-Wasserwacht Neuss und der DLRG Ortsgruppe Stadt Neuss e.V wurde das vorgehen und die Zusammenarbeit bei einem Wasserrettungseinsatz geübt.   Kurz vor der Hafenausfahrt des Sporthafen Grimlinghausen kenterte ein Schlauchbootboot mit 4 Personen. Die Aufgabe der eingesetzten Einheiten war es die...
Feuerwehr nimmt an einer Fortbildungsmaßnahme bei der Westnetz teil
Die Feuerwehr Neuss nahm im Rahmen einer Gruppenführerfortbildung an einer Veranstaltung der Westnetz in der Umsapnnanlage Memeler Straße teil. Ziel war es, im Einsatz die Gefahren an elektrischen Anlagen zu erkennen und entsprechend zu handeln. Frau Meuter von der Westnetz hat uns netterweise einen Artikel zur Verfügung gestellt.
Erfolgreicher Abschluss des 3. Teils der Grundausbildung
Am vergangenen Wochenende ging das Modul 3 (3. Teil der Grundausbildung) der Feuerwehr Neuss zu Ende. In den letzten Vier Wochen widmeten sich die Teilnehmer intensiv dem Thema Brandbekämpfung und Löschangriff und wiederholten die Grundlagen aus den Modulen Eins und Zwei um Ihr Wissen zu festigen.
Studienprojekt erfolgreich beendet
Schüler interviewen die Feuerwehr zum Th...
Gemeinschaftsübung Wasserrettung: Gekent...
Feuerwehr nimmt an einer Fortbildungsmaß...
Erfolgreicher Abschluss des 3. Teils der...
Feuerwehr Neuss - Willkommen
Frank Lambertz LZ12, Presseteam

Frank Lambertz LZ12, Presseteam

Am 04.09.2016 zog eine Gewitterlinie vom Ruhrgebiet bis hin zur Eifel und traf dabei auch den Rhein-Kreis-Neuss. Das Gewitter ist ein Ausläufer des Tiefs „Netti“ und kann als starkes Gewitter bezeichnet werden.

Am Samstag hat die Jugendfeuerwehr (JF) Neuss mit einer Gruppe an der Leistungsspange in Solingen teilgenommen. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die ein Mitglied der JF erhalten kann.  Es geht darum, Fragen zu beantworten und Übungen erfolgreich zu bestreiten. Natürlich steht auch hier die Gemeinschaft im Vordergrund.

Insgesamt vier Verletzte forderte am frühen Abend ein Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der K 30 im Ortsteil Schlicherum.

Zu einem schweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Rettungswagens und eines Polizeifahrzeuges wurden Feuerwehr und Rettungsdienst gegen 18 Uhr auf die K 30 in Höhe der Ortschaft Schlicherum alarmiert. Durch die heftige Kollision der Fahrzeuge, welche sich auf der Anfahrt zu einem Einsatz befanden, wurden insgesamt vier Personen verletzt. 

Am 25.08.2016 war es so weit. Christoph Zegers musste zur praktischen Prüfung vor die 3 köpfige Prüfungskommission des Wasser- und Schifffahrtsamtes treten.
Nach etwa 5jähriger Ausbildungszeit mit Fahrten auf dem Rhein, Besuch des Schulschiffes "Rhein" und vielen Manövern im Hafen und auf dem Rheinstrom wurde es erneut ernst für den 34 jährigen Feuerwehrmann.
An- und Ablegen, Wenden im Hafenbecken, Anlegen in der Strömung, Ständig machen des Bootes in der Strömung und das "Mann über Bord Manöver" waren Bestandteil der praktischen Prüfung.
Die Feuerwehr Neuss dankt ganz herzlich dem Malteser Hilfsdienst für die Einladung zum Königsempfang.
Die vielen geladenen Gäste waren auf der Breite Straße in Neuss herzlich willkommen. Allen voran das Königspaar S.M. Gerd Philipp I. Sassenrath und I.M. Stefanie. 
Auf dem Programm stand die Segnung eines neuen Notarzteinsatzfahrzeuges, die Ordensverleihung durch S.M. Gerd Philipp I. an verdiente Kameraden des MHD und die wie immer vorbildliche Verpflegung der Verpflegungstruppe des Malteser Hilfsdienstes Neuss.
Bei Eintreffen der Feuerwehr war im sechsten Stock eines neungeschossigen Wohnhauses eine Rauchentwicklung festzustellen. In der betroffenen Wohnung sollte sich vermutlich noch eine Person befinden. Umgehend wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz und mit einem Strahlrohr ausgerüstet die Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet, bei der sich die Einsatzkräfte gewaltsamen Zutritt zu der vermeindlichen Brandwohnung verschafften. 
Aus der Wohnung wurde eine weibliche Person gerettet, dem Rettungsdienst übergeben und durch diesen versorgt. Ein Kleinbrand innerhalb der Wohnung konnte schnell abgelöscht werden. Nach Lüftungsarbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei und den Hauseigentümer übergeben.

Es wurde gewaltsam ein Zugang zum Brandobjekt geschaffen. 3 Trupps mit C-Rohren unter PA durchsuchen die Räumlichkeiten. Es wurden mehrere Lüfter im vorgenommen. Über Drehleitern wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Der Brandort konnte im 2. Untergeschoss in 2 Räumen lokalisiert werden.

An der Einsatzstelle wurden zwei Abschnitte gebildet. Der Erste für die Düsseldorfer Straße, der Zweite befand sich auf der Hafenseite. Glutnester wurden im Abschnitt 2 mit einem C-Rohr abgelöscht. Durch weitere Trupps wurden Löscharbeiten im Innenangriff von 2 Seiten unter Pressluftatmern durchgeführt, um Glutnester ablöschen zu können. In den beiden 5 x Meter großen Räumen war die Wärmeentwicklung so hoch, dass die Trupps nur kurzzeitig eingesetzt werden konnten.

Der Einsatz konnte gegen erst nach 23 Uhr zurückgefahren werden Eine Brandwache war jedoch noch bis ca. 3 Uhr morgens notwendig.

Insgesamt wurden 12 Trupps zur Brandbekämpfung eingesetzt. So konnte die Einsatzstelle um 3:00 Uhr an den Hausmeister übergeben und der Einsatz beendet werden.

Wenn man sich mit Wasserleichen unterhält und diese sogar von selbst das Boot betreten, dann hat man entweder einen ganz abgedrehten Traum oder wie es bei uns der Fall war: Man ist bei Dreharbeiten mit von der Partie.

Die Feuerwehr Neuss und die Wasserwacht des DRK Neuss unterstützten am 08.06. Dreharbeiten für eine Folge der ZDF-Krimiserie „Helen Dorn“ mit der Schauspielerin Anna Loos in der Titelrolle. Das kam so:

Starkregen und Sturm - besonders im Sommer und im Herbst kommt es immer wieder zu extremen Wetterlagen. Aktuell jagt ein Unwetter das Nächste. Alleine am gestrigen Mittwoch führte die Wetterlage zu mehr als 140 Einsätzen für die Feuerwehr Neuss und um die 300 im Rheinkreis Neuss. Wir haben für Sie mal ein paar nützliche Links mit Informationen zu Verhalten beim und nach dem Unwetter zusammengestellt.

Im Laufe der gestrigen, für die gesamte Feuerwehr Neuss sehr einsatzreichen Nacht verzeichnet die Wasserrettungseinheit, welche vom Löschzug 12 (Grimlinghausen) gestellt wird, einen Einsatz den alle Beteiligten nicht so schnell vergessen werden.

Die Feuerwehr wurde zur Rettung eines Hundes in das Hafenbecken 1 auf die Düsseldorfer Straße alarmiert. Dort drohe laut dem Anrufer ein Hund zu ertrinken. Vor Ort wurde dann in der Tat ein stark unterkühlter Hund angetroffen, welcher sich zwischen einem Lastkahn und der Kaimauer in einem Loch der Spundwand verkrochen hatte und selber aufgrund der starken Unterkühlung nicht mehr schwimmen konnte.