Gemeinschaftsübung: Scheunenbrand auf einem Hof im Stadtteil Neuss Minkel mit insgesamt 64 Einsatzkräften
„Wasser Marsch!“, hieß es am vergangenen Montagabend gleich für 4 Löschzüge der Feuerwehr Neuss. Im Stadtteil Neuss Minkel wurde in einer groß angelegten Gemeinschaftsübung eine nichtalltägliche Einsatzlage geübt: Scheunenbrand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Mit insgesamt 64 Einsatzkräften und 20 Einsatzfahrzeugen übten die Löschzüge Stadtmitte (LZ11), Holzheim (LZ 17), Grefrath (LZ18) und Furth (LZ19) auf dem Bergerhof. Dabei wurden sie von den Kräften der Einheit...
Hurra, Hurra, die Schule brennt; aber nur bis die Jugendfeuerwehr anrückt!
Während ihre Schulkameraden schon im Urlaub sind oder ausschlafen, traten 15 Jugendfeuerwehrleute an ihrem ersten Ferientag pünktlich um 8.00 Uhr auf der Feuerwache im Hammfeld ihren Dienst an. Am ersten Samstag der Ferien übernahm die Jugendfeuerwehr für 24 Stunden eine Wachbereitschaft im Rahmen des diesjährigen Berufsfeuerwehrtag, kurz BF-Tag, bei dem die Jugendlichen eine Feuerwehr-Schicht lang,...
Umstrukturierung der Dezernate bedeutet Abschied der Feuerwehr aus dem Aufgabenbereich von Herrn Dr. Welpmann
Zum 03.07.2017 wurden die Dezernate der Stadt Neuss neu organisiert, was auch die Feuerwehr betrifft. Dr. Matthias Welpmann, unser bisheriger Dezernent, besuchte die Kollegen der Feuerwehr auf der Wache im Hammfeld und versorgte die diensthabende Wachmannschaft und die Kolleginnen und Kollegen aus dem Verwaltungsbereich der Feuerwehr mit leckerem Kuchen.Joachim Elblinger, Leiter der Feuerwehr, sprach Herrn...
Training zum Retten von verunfallten Feuerwehrleuten im Atemschutzeinsatz
Nach zwei anstrengenden Wochenenden endete am Samstag, den 01.07.2017 das erste diesjährige Atemschutznotfalltraining. Für acht Feuerwehrangehörige lautete viele Male die Aufgabe, den verunfallten Trupp aufzufinden, die Situation zu stabilisieren und im Anschluss einen adäquaten Transport bzw. eine Rettung ins Freie sicherzustellen. In allen Fällen konnten die eingesetzten Rettungstrupps eine Versorgung sicherstellen,
Schlechtes Wetter – kein Grund für schlechte Laune bei der Leistungsspange in Büttgen
Zum Start der Prüfungen zur diesjährigen Leistungsspange wurde das Wetter besser: Starkregenschauer wurden durch Dauer-Nieselregen abgelöst. Kein Grund für die 18 angetretenen Jugendfeuerwehrgruppen sich die Laune verderben zu lassen.Auch die Jugendfeuerwehr Neuss war wieder mit einer Gruppe dabei und zeigte das Ergebnis der wochenlangen Vorbereitungen auf diesen Tag. Entscheidend an der Idee der Leistungsspange ist,...
Gemeinschaftsübung: Scheunenbrand auf ei...
Hurra, Hurra, die Schule brennt; aber nu...
Umstrukturierung der Dezernate bedeutet ...
Training zum Retten von verunfallten Feu...
Schlechtes Wetter – kein Grund für schle...

Erfolgreicher Abschluss des 3. Teils der Grundausbildung

Am vergangenen Wochenende ging das Modul 3 (3. Teil der Grundausbildung) der Feuerwehr Neuss zu Ende.

In den letzten Vier Wochen widmeten sich die Teilnehmer intensiv dem Thema Brandbekämpfung und Löschangriff und wiederholten die Grundlagen aus den Modulen Eins und Zwei um Ihr Wissen zu festigen.

 

Doch diesmal fand die Praxis des Moduls nicht wie üblich auf der Feuerwache statt, sondern auf einem leerstehenden Gelände im Augustinusviertel. Dort konnten die Teilnehmer unter realistischen Bedingungen üben und Ihre praktischen Fähigkeiten verbessern. Zur Verfügung standen mehrere Wohngebäude, sowie eine Sporthalle, in welcher Suchtechniken auf großer Fläche sowie der Löschangriff bei Hallenbränden und in verschachtelten Gebäuden geübt werden konnten. Dazu wurden die Gebäude mit einer Nebelmaschine stark "verraucht", um einen Brand im Gebäude zu simulieren.

Doch nicht nur die Brandbekämpfung stand im Vordergrund, sondern auch die Rettung von Personen über tragbare Leitern konnte an den Objekten sehr gut weiter vertieft werden. Sowohl vom Dach als auch aus den Fenstern wurden Personen gerettet und sicher die Leiter hinunter geführt. Ebenso konnte an Türen im Gebäudeinneren die sichere und kontrollierte Türöffnung erklärt und durchgeführt werden.

Nach einer anspruchsvollen theoretischen und einer herausfordernden praktischen Abschlussprüfung konnte die Wehrleitung am Samstag Nachmittag den Lehrgangsteilnehmern zum bestanden Modul 3 und somit dem 3. Teil von 4 Teilen der Grundausbildung gratulieren.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten, ehrenamtlichen und hauptamtlichen Ausbildern und Teilnehmern und wünschen allzeit eine gesunde Rückkehr von euren Einsätzen!

Schreibe einen Kommentar