Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem Münsterplatz
Am vergangenen Freitag den 04.05.2018 nahmen rund 120 Feuerwehrangehörige am Patronatstag der Feuerwehr Neuss teil. Schon zum dritten Mal trafen sich die Kameradinnen und Kameraden aller Löschzüge und aller Altersgruppen auf dem Münsterplatz in Neuss. Nach einem Wortgottesdienst, den die Feuerwehrseelsorgerin Angelika Ludwig und Gregor Ottersbach (in gleicher Funktion bei der Feuerwehr Kaarst) abhielten, wurden zwei...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss stellt neue Hundestaffel in den Dienst!
Henry, Frida, Lucy, und Esther dies sind die neuen vierbeinigen Kameradinnen und Kamerad der Feuerwehr in Neuss! Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Gefahrstoffabwehr, Wasserrettung, Erkundungsdrohne und nun auch Rettungshunde. Die Feuerwehr Neuss hat einiges zu bieten! In den Reihen des Löschzuges Grefrath gibt es seit vielen Jahren hundebegeisterte Feuerwehrangehörige, die bereits Mitglied in einer anderen Feuerwehr-Rettungshundestaffel waren. Da...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu Besuch in Polen
In der zweiten Woche der Herbstferien war es wieder so weit. Nach ausführlicher Vorbereitung brach eine 39- köpfige Delegation des Jugendring Neuss nach Wegierska Gorka in Polen auf, um die in den vergangenen Jahren geknüpften Kontakte zur polnischen Partnergruppe aus Oppeln zu vertiefen. Es war die dritte deutsch-polnische Jugendbegegnung des Jugendring Neuss. Der Jugendring Neuss, Arbeitsgemeinschaft...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Am vergangenen Sonntag begrüßte Ingrid Dreyer, Vorstandsmitglied im Jugendring Neuss, zur ersten Dankeschönveranstaltung knapp 30 Gruppenleiter der verschiedenen Jugendverbände im Hitchkino. Sie dankte im Namen des gesamten Vorstandes (Annika Ulrich, Steffen Schenkendorf und Robin Bender) den Gruppenleitern der Jugendfeuerwehr, vom Jugendrotkreuz, den Maltesern, der Ev. Jugend für ihr Engagement und ihre ehrenamtliche Arbeit mit Kindern...
Neusser Bürger-Schützenfest 2017 - Königsempfang der Malteser Neuss
Gestern waren wir zu Gast beim Königsempfang des Malteser Hilfsdienstes Neuss ! Seine Majestät Christoph I. Napp-Saarbourg verlieh den Vertretern von Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt und Rettungsdienst den Königsorden 2017. Der Leiter der Feuerwehr Neuss, Joachim Elblinger, nahm den Orden stellvertretend für die gesamte Wehr entgegen. Wir bedanken uns beim Schützenkönig Christoph I. Napp-Saarbourg. Allen, die das Neusser Bürger-Schützenfest...
Patronatstag der Feuerwehr Neuss auf dem...
Auf den Hund gekommen: Feuerwehr Neuss s...
Jugendfeuerwehr mit Jugendring Neuss zu ...
Dankeschön für Jugendbetreuer im Hitch
Neusser Bürger-Schützenfest 2017 - König...

Stabwechsel in der Führung des Löschzuges Rosellen

  Wilfried Görtz 12 Mai 2014

Der Löschzug Rosellen der Feuerwehr Neuss erfuhr nun einen Wechsel in der Führung des Zuges. Der bisherige Löschzugführer, Brandinspektor Robert Lischke, trat nach 23 Jahren Dienstzeit als Verantwortlicher für den Zug zurück. Vor 23 Jahren hatte Robert Lischke den damaligen Löschzugführer Walter Bohr  abgelöst und seit dieser Zeit den Zug geführt. Er wählte bewusst seinen 57. Geburtstag zum Datum seines Rücktritts und setzte auch damit ein Zeichen, fortan die Verantwortung einem jüngeren Kame­raden zu überlassen.

In einer Feierstunde inmitten der Kameraden des Löschzuges, aber auch der Kameraden der anderen Löschzüge der Neusser Feuerwehr, darunter auch welche der hauptamtlichen Wehrleute, die aus der Freizeit gekommen waren, um „ihrem“ Robert die Ehre zu erweisen, wurde Robert Lischke vom Stellvertretenden Kreisbrandmeister Stefan Meuter, der übrigens 10 Jahre lang Vertreter von R. Lischke gewesen war, nach einer bemerkenswerten Rede mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Neuss e.V. in Silber ausgezeichnet und erhielt Glückwünsche von allen 9 Feuerwehren des Kreises Neuss. Kommunalpolitiker, Vertreter der Vereine im Neusser Süden und gute Bekannte schlossen sich den Wünschen an.

Auch der Stellvertretende Leiter der Feuerwehr Neuss, Hans Bert Neuhausen, würdigte die Verdienste Lischkes um die Neusser Feuerwehr und bedankte sich, auch im Namen des ver­hinderten Neusser Stadtbrandmeisters für die fruchtbare Zusammenarbeit in den Jahren ge­meinsamen Feuerwehrschaffens. Der bisherige Löschzugführer wird nun etwas mehr Zeit für sein Hobby, das Tauchen, haben. In der ersten Zeit wird er die neue Löschzugführung unterstützen, so diese der Unterstützung bedürfen sollte. Da er außerdem diesjähriger Schützenkönig in Rosellen ist, dürfte die Auslastung seiner Frei­zeit sichergestellt sein.

Der neue Löschzugführer heißt Stephan Wolf, seines Zeichens Brandinspektor. Bereits seit 2011 unterstützte er als stellvertretender Löschzugführer seinen Chef R. Lischke. Es wird also keineswegs ein Greenhorn die Rosellener Feuerwehr führen. Der neue Boss wohnt seit seiner Geburt in Allerheiligen und ist seit seinem 19. Lebensjahr in der Feuerwehr aktiv. Er widmet sich in seiner Freizeit seinen Hobbys Skisport und LGB-Eisenbahnmodellen. Seine Brötchen verdient er als Stadtoberinspektor bei der Stadt Neuss.

Ihn unterstützt als Stellvertreter Brandmeister Dennis Telaar. Er ist seit seiner Jugendfeuer­wehrzeit im Löschzug Rosellen aktiv und wohnt ebenfalls in Allerheiligen. Sein großes Inte­resse gilt der Förderung des Nachwuchses, und er organisiert außer der Reihe Übungen oder vertieft mit Kameraden, die gerade Lehrgänge besuchen, das dort Erlernte. Seine Hobbys sind Skisport, Ausdauer- und Kraftsport, Klettern. Im Berufsleben ist er haupt­amtlicher Brandmeister bei der Feuerwehr der Stadt Neuss und nicht von ungefähr auch bei den Höhenrettern zu finden.

Robert Lischke hinterlässt ein wohlbestelltes Haus. Der Löschzug besteht aus fünf weiblichen und aus 30 männlichen Mitgliedern. Im Gerätehaus auf der Altebrückerstraße 65 in Rosellen stehen 3 Feuerwehrfahrzeuge für Einsätze bereit. Auch dieser Löschzug ist, wie alle anderen auch, stets auf der Suche nach Nachwuchs. Inte­ressenten lassen sich einfach dienstags um 18.30 Uhr am Gerätehaus sehen. Schauen Sie doch einfach einmal bei „Ihrem“ Löschzug vorbei. Eine gute Gelegenheit ist der „Tag der Offenen Tür“ am 25. Mai 2014 am Gerätehaus. Für Speisen, Getränke und Unter­haltung ist gesorgt.

Schreibe einen Kommentar