Feuerwehr Neuss

Feuerwehr Neuss

Neuss (ots) - Am Sonntag, 13.08.2017 kam es in den Nachmittagsstunden zu zwei parallelen Einsätzen.

Zunächst wurde die Feuerwehr zum Konrad-Adenauer-Ring gerufen. In der Höhe Rheydter Straße kam zum Zusammenstoß von 5 PKW. Dabei waren 7 Verletzte zu beklagen. Zwei von Ihnen wurden schwer verletzt. Eingeklemmt wurde bei dem Unfall niemand. Dennoch unterstütze die Feuerwehr bei der Patientenbetreuung und sicherte die Unfallfahrzeuge. Drei Notärzte, vier Rettungswagen und drei Krankentransportwagen waren mit der Feuerwehr im Einsatz. Auch die Polizei war mit vielen Kräften im Einsatz. Die Feuerwache Neuss wurde in dieser Zeit durch den Löschzug Stadtmitte besetzt. Dieser war dann auch gefordert, als eine Feuermeldung in einem Produktionsbetrieb einlief. Zusammen mit dem Löschzug Grimlinghausen und Teilen des Löschzuges 01, bekämpften die Einheiten einen Brand im Technikraum einer Aufzugsanlage. Dort gab es keine Verletzten und der Brandschaden blieb auf seinen Entstehungsraum begrenzt.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de
Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Verkehrsunfall L381, Feuerwehr Neuss

Neuss (ots) - In den frühen Morgenstunden kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der L 381, kurz nach der Ortslage Bauerbahn. Aus noch unbekannter Ursache kollidierte ein von Kaarst-Büttgen kommender PKW mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrzeuglenker in seinem Fahrzeug schwerst eingeklemmt. Trotz einer schnell, durch die Feuerwehr eingeleiteten technischen Rettung mit schwerem Gerät und einer intensiven medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst, verstarb die Person noch an der Unfallstelle. Für die Dauer der Unfallaufnahmen musste die L381 bis ca. 8:00 Uhr voll gesperrt werden.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Während ihre Schulkameraden schon im Urlaub sind oder ausschlafen, traten 15 Jugendfeuerwehrleute an ihrem ersten Ferientag pünktlich um 8.00 Uhr auf der Feuerwache im Hammfeld ihren Dienst an. Am ersten Samstag der Ferien übernahm die Jugendfeuerwehr für 24 Stunden eine Wachbereitschaft im Rahmen des diesjährigen Berufsfeuerwehrtag, kurz BF-Tag, bei dem die Jugendlichen eine Feuerwehr-Schicht lang, nämlich 24 Stunden, den Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes erfahren haben.
Nach der Wacheinteilung wurden die drei Fahrzeuge und die Einsatzleitstelle übernommen. Deren Funktionen müssen zu jedem Dienstantritt auf Herz und Nieren geprüft werden. Es folgte ein Unterricht, der vom ersten Alarm unterbrochen wurde: Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Krankenhaus. Also nix, wie hin. Zum Glück nur Fehlalarm durch einen technischen Defekt.
Das war dann aber auch der erste und letzte Fehlalarm. Es folgten verschiedene Alarme, die ein breites Spektrum der Feuerwehreinsätze wiedergaben. So brannten in einem Garten auf der Mohnstraße Grünabfälle oder an anderer Stelle mussten zwei Personen aus einem brennenden Gebäude über eine Leiter gerettet werden. Selbst ein Brand im Marie-Curie-Gymnasium wurde mit großem Engagement bekämpft. Außerdem galt es hier, einen in Bedrängnis geratenen Trupp fachgerecht aus dem verrauchten Keller zu holen.
Schließlich musste noch eine Ölspur bekämpft werden. Zu vorgerückter Stunde war nochmal die ganze Mannschaft gefragt: Ein Auto war nach einem Unfall auf der Seite liegen geblieben. Der verletzte Fahrer wurde schonend befreit. Das Auto wurde allerdings weniger geschont: Am Ende war das Dach abgeschnitten, um den Patienten – ohne ihm weitere Verletzungen zuzufügen – an den Rettungsdienst zu übergeben.
Ein besonderes Highlight des Tages war die Einbeziehung in einen tatsächlichen Einsatz. Die beruflichen Kräfte der Feuerwehr Neuss hatten ein entlaufenes Lamm eingefangen und mit auf die Feuerwache gebracht. Dort kümmerten sich einige Jugendliche intensiv um das Tier und ein geländegängiger Rüstwagen, der zum BF-Tag eingeteilt war, fuhr mit seiner Besatzung an die Rheinwiesen, um dort (leider vergeblich) Ausschau nach einer Schafherde zu halten.
Die Nacht verbrachte die junge Wachmannschaft dann auf der Feuerwache, aber ein Einsatz kam bis zum Morgen dann nicht mehr.
Alle Einsätze wurden vom Betreuer-Team vorbereitet und möglichst echt gestaltet. Vor Ort wurden die Jungflorianer dann von Betreuern gecoacht und mit den Besonderheiten der jeweiligen Lage vertraut gemacht. So konnten die Jugendlichen, neben aller Action, auch noch das ein oder andere Wissen über die Feuerwehr und ihren etwaigen Traumberuf Feuerwehrmann (oder –frau!) mitnehmen.

Neuss (ots) - Zu einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus wurden die Feuerwehr und der Rettungsdienst gegen 21 Uhr auf die Krefelder Straße alarmiert. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden; verletzt wurde niemand.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte ein im Treppenraum abgestellter Kinderwagen sowie die hölzerne Kellertreppe. Außer einer Familie im zweiten Obergeschoss war niemand der anderen Mieter zu hause. Durch die starke Rauchentwicklung war der Treppenraum ohne Atemschutz nicht mehr begehbar.

Sofort wurde ein Löschtrupp mit Schlauchleitung und Atemschutzgerät zur Brandbekämpfung in den Treppenraum und Keller entsendet. Ein weiterer Rettungstrupp kontrollierte parallel dazu den verrauchten Treppenraum und sorgte für ausreichenden Rauchabzug. Das Feuer Konnte schnell lokalisiert und bekämpft werden. Der Einsatz konnte nach 1 Stunde beendet werden.

Im Einsatz: 1 Löschzug, 12 Feuerwehrangehörige 1 Rettungswagen 1 Notarzteinsatzfahrzeug Polizei

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de
Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
Feuerwehr Neuss [Newsroom]
Neuss (ots) - Am Freitag, den 7.7., um 14:08 Uhr wurde die Feuerwehr Neuss wegen eines Brandes im Papieraußenlager der Firma FS Karton ins Barbaraviertel alarmiert. Durch massiven Wassererinsatz, zeitweise 20.000 liter pro Minute konnte der Brand ... Lesen Sie hier weiter...

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - Am Freitag, den 7.7., um 14:08 Uhr wurde die Feuerwehr Neuss wegen eines Brandes im Papieraußenlager der Firma FS Karton ins Barbaraviertel alarmiert. Durch massiven Wassererinsatz, zeitweise 20.000 liter pro Minute konnte der Brand auf das Außenlager begrenzt werden und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude und die Produktionsanlagen verhindert werden.  Die Feuerwehr war mit bis zu 120 Kräften im Einsatz und wurde durch Einheiten aus dem Rhein-Kreis Neuss, Düsseldorf und Duisburg, sowie das THW, Rettungsdienst und Polizei unterstützt. Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Kräften und der Betriebsleitung. Wegen der vorgenommenen Wasserversorgung aus dem Rhein musste die Düsseldorfer Straße bis Samstagmorgen gesperrt werden.  Während der Nacht konnten die Einsatzkräfte auf 50 und am Vormittag auf 30 reduziert werden. Das Brandgut wurde mit schwerem Gerät auseinandergezogen, abgelöscht und mit mehreren Sattelschleppern zur Mülldeponie transportiert. Dort waren ebenfalls Einheiten der Feuerwehr, die das Ausladen begleiteten. Die Transporte dauern weiter an, jedoch sind alle Glutnester inzwischen gelöscht. Für die Feuerwehr ist der Einsatz nach 28 Stunden beendet.  Im Laufe des Einsatzes zogen sich drei Einsatzkräfte leichte Verletzungen zu und es wurden ca. 1.300 Liter Mineralwasser zur Versorgung der Kräfte benötigt. 

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de
Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

1 weiterer Medieninhalt

Brandereignis Düsseldorfer Straße

Neuss (ots) - In den frühen Nachmittagsstunden ereignete sich ein Brandereignis in einem papierverarbeitenden Betrieb. Das Feuer griff rasch auf die Papierballen im Bereich der Produktionshallen über. Durch einen massiven Löschangriff konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Produktionsgebäude verhindert werden. Um den massiven Löschangriff aufrechterhalten zu können, wurde für die Feuerwehr Neuss Vollalarm ausgelöst. Während der Löscharbeiten kann es zu erheblicher Geruchsbelästigung kommen. Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurde eine Entnahmestelle im Hafenbecken eingerichtet. Dadurch musste die Düsseldorfer Straße voll gesperrt werden. Ebenfalls gesperrt wurde die Büdericher Straße. Im gesamten Bereich der Einsatzstelle kann es zu erheblichen Verkehrsproblemen kommen. Aktuell befinden sich ca. 150 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei vor Ort. Ein Feuerwehrmann hat sich bei den Löscharbeiten leicht verletzt, kann den Einsatz jedoch weiterfahren. Ein Ende des Einsatzes ist bisher nicht abzuschätzen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de
Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Zum 03.07.2017 wurden die Dezernate der Stadt Neuss neu organisiert, was auch die Feuerwehr betrifft. Dr. Matthias Welpmann, unser bisheriger Dezernent, besuchte die Kollegen der Feuerwehr auf der Wache im Hammfeld und versorgte die diensthabende Wachmannschaft und die Kolleginnen und Kollegen aus dem Verwaltungsbereich der Feuerwehr mit leckerem Kuchen.
Joachim Elblinger, Leiter der Feuerwehr, sprach Herrn Dr. Welpmann seinen Dank für die gute Zusammenarbeit aus. Auch Herr Dr. Welpmann lobte die Feuerwehr für die stets professionelle Arbeit, bei der ihm vor allem der gute Zusammenhalt von Haupt- und Ehrenamt immer gut gefallen hat. Trotz einer gewissen Abschiedsstimmung und hoher Temperaturen war dies ein gelungener Ausstand. In alter Verbundenheit wünschen wir Herrn Dr. Welpmann alles Gute.

Zum Start der Prüfungen zur diesjährigen Leistungsspange wurde das Wetter besser: Starkregenschauer wurden durch Dauer-Nieselregen abgelöst. Kein Grund für die 18 angetretenen Jugendfeuerwehrgruppen sich die Laune verderben zu lassen.
Auch die Jugendfeuerwehr Neuss war wieder mit einer Gruppe dabei und zeigte das Ergebnis der wochenlangen Vorbereitungen auf diesen Tag. Entscheidend an der Idee der Leistungsspange ist, dass alle Disziplinen als Gruppe gewertet werden – also nichts für Einzelkämpfer, Teamgeist zählt.
Los ging es mit den sportlichen Disziplinen Kugelstoßen und 1.500m-Lauf, wo es darum geht, als Gruppe eine Mindest-Stoßweite zu übertreffen, bzw. eine Höchstzeit nicht zu überschreiten.
Bei den feuerwehrspezifischen Aufgaben ist der Anspruch, unter den kritischen Augen der Wertungsrichter einen den Feuerwehrvorschriften entsprechenden Löschangriff zu zeigen. In einer Schnelligkeitsübung wird die Zeit für das Auslegen von acht C-Schläuchen hintereinander gemessen.
Schließlich werden die Jugendfeuerwehrfrauen und -männer noch nach ihrem theoretischen Wissen befragt.
Alle Aufgaben wurden von unserer Gruppe mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen, inklusive der Zusatzbewertung für den Eindruck zum allgemeinen Auftreten der Gruppe.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Neuss (ots) - Abschlussmeldung Einsatz Düsseldorfer Straße, Stadtbezirk Barbaraviertel: Der Einsatz ist seitens der Feuerwehr beendet. Die betroffene Maschine wird in Kürze wieder in Betrieb gehen. Am Gebäude entstand kein Schaden.

In den vergangenen 24 Stunden wurde die Feuerwehr Neuss zu 14 Einsätzen im gesamten Stadtgebiet gerufen. Im Einsatz waren insgesamt sechs Löschzüge bei einer Telegrafischen Feuermeldung, vier Brandereignissen, vier Tierrettungen und vier Technischen Hilfeleistungen.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de
Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226

Warning: mysqli::stat(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 219

Warning: mysqli_close(): Couldn't fetch mysqli in /homepages/2/d470644513/htdocs/fw-neuss/libraries/joomla/database/driver/mysqli.php on line 226