Diese Seite drucken

Brand in einem leerstehenden Gebäude am Hafenbecken 1 | Pressemitteilung Feuerwehr Neuss

  24 Februar 2018

Neuss (ots) - Heute gegen 16:00 Uhr wurde die Feuerwehr Neuss zu einem leerstehenden Gebäude am Hafenbecken 1 alarmiert. Aus dem Gebäude war bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte eine deutliche Rauchentwicklung wahrzunehmen.

Zur Erkundung wurden Türen mit einer Flex geöffnet. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit C-Rohr zur Brandbekämpfung vor, ein weiterer Trupp zur Menschenrettung, da Personen im Gebäude vermutet wurden. Der Brand wurde gelöscht, vermutete Personen wurden im Gebäude nicht angetroffen. Es wurde niemand verletzt, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren 3 Löschzüge mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Die Einsatzdauer betrug ca. 2 Stunden.

Einsatzleiter: Lüttgen

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell

Neuss (ots) - Heute gegen 16:00 Uhr wurde die Feuerwehr Neuss zu einem leerstehenden Gebäude am Hafenbecken 1 alarmiert. Aus dem Gebäude war bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte eine deutliche Rauchentwicklung wahrzunehmen.

Zur Erkundung wurden Türen mit einer Flex geöffnet. Ein Trupp ging unter Atemschutz mit C-Rohr zur Brandbekämpfung vor, ein weiterer Trupp zur Menschenrettung, da Personen im Gebäude vermutet wurden. Der Brand wurde gelöscht, vermutete Personen wurden im Gebäude nicht angetroffen. Es wurde niemand verletzt, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Im Einsatz waren 3 Löschzüge mit insgesamt 30 Einsatzkräften. Die Einsatzdauer betrug ca. 2 Stunden.

Einsatzleiter: Lüttgen

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell