FW-NE: Frau mit Hund rettet sich selbständig aus verrauchter Wohnung im Stadtbezirk Furth-Mitte Neuss

  18 Dezember 2017
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild

Neuss (ots) - Heute um kurz vor 14 Uhr wurde die Feuerwehr der Stadt Neuss zu einem Zimmerbrand innerhalb eines Mehrfamilienhauses alarmiert. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnte sich die Bewohnerin der Brandwohnung samt Hund selbstständig in Sicherheit bringen.

Ersten Aussagen zufolge kam es im Badezimmer zu einem Kleinbrand, bei dem weitere Gegenstände in Brand gerieten. Durch einen Trupp unter Atemschutz mit Löschrohr wurde das Brandereignis auf den Entstehungsraum begrenzt. Eine maschinelle Entrauchung verhinderte eine Rauchausbreitung auf weitere Teile des Hauses.

Die Geulenstraße musste für die Dauer der Erstmaßnahmen für circa eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werde.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Symbolbild

Neuss (ots) - Heute um kurz vor 14 Uhr wurde die Feuerwehr der Stadt Neuss zu einem Zimmerbrand innerhalb eines Mehrfamilienhauses alarmiert. Noch vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei konnte sich die Bewohnerin der Brandwohnung samt Hund selbstständig in Sicherheit bringen.

Ersten Aussagen zufolge kam es im Badezimmer zu einem Kleinbrand, bei dem weitere Gegenstände in Brand gerieten. Durch einen Trupp unter Atemschutz mit Löschrohr wurde das Brandereignis auf den Entstehungsraum begrenzt. Eine maschinelle Entrauchung verhinderte eine Rauchausbreitung auf weitere Teile des Hauses.

Die Geulenstraße musste für die Dauer der Erstmaßnahmen für circa eine halbe Stunde vollständig gesperrt werden. Zur Brandursache und Schadenshöhe können aktuell keine Angaben gemacht werde.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell