Hund aus Notlage in der Hafeneinfahrt gerettet | Pressemitteilung Feuerwehr Neuss

  25 Oktober 2017
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Landkräfte der Feuerwehr Neuss mit Polizei und gerettetem Hund

Neuss (ots) - Am gestrigen Abend wurde die Feuerwehr Neuss zu einem Einsatz in der Hafeneinfahrt des Neusser Industriehafens alarmiert. Dort sollte sich ein Hund in einer Zwangslage befinden. Umgehend rückte die Wasserrettungseinheit des Löschzug Grimlinghausen aus und besetzte das Mehrzweckboot Marne sowie ein Löschfahrzeug zur landseitigen Absicherung.

Vorort bestätigte sich die Meldung. Ein Hund war von einer Spundwand ins Wasser gestürzt und hatte sich auf einen kleinen Vorsprung gerettet. Die Besatzung des Mehrzweckboots näherte sich vorsichtig und ruhig dem augenscheinlich nicht verletzten Tier und rettete es aus seiner Notlage.

Etwas nass aber sehr dankbar wurde der Hund an die Landkräfte übergeben, welche zusammen mit der Polizei den Halter ermitteln konnten. Dieser begab sich umgehend zur Einsatzstelle und nahm den Hund in Empfang, welcher mehrere Stunden zuvor am Rhein in Meerbusch Büderich entlaufen war.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell
{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}
Landkräfte der Feuerwehr Neuss mit Polizei und gerettetem Hund

Neuss (ots) - Am gestrigen Abend wurde die Feuerwehr Neuss zu einem Einsatz in der Hafeneinfahrt des Neusser Industriehafens alarmiert. Dort sollte sich ein Hund in einer Zwangslage befinden. Umgehend rückte die Wasserrettungseinheit des Löschzug Grimlinghausen aus und besetzte das Mehrzweckboot Marne sowie ein Löschfahrzeug zur landseitigen Absicherung.

Vorort bestätigte sich die Meldung. Ein Hund war von einer Spundwand ins Wasser gestürzt und hatte sich auf einen kleinen Vorsprung gerettet. Die Besatzung des Mehrzweckboots näherte sich vorsichtig und ruhig dem augenscheinlich nicht verletzten Tier und rettete es aus seiner Notlage.

Etwas nass aber sehr dankbar wurde der Hund an die Landkräfte übergeben, welche zusammen mit der Polizei den Halter ermitteln konnten. Dieser begab sich umgehend zur Einsatzstelle und nahm den Hund in Empfang, welcher mehrere Stunden zuvor am Rhein in Meerbusch Büderich entlaufen war.

Feuerwehr Neuss
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0174 2043398
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.feuerwehr-neuss.de

Original-Content von: Feuerwehr Neuss, übermittelt durch news aktuell