Florian Neuss 1-FLB-1

1) Allgemeines:
Mit dem Erlass vom 21.07.1983 entschied der Innenminister des Landes NRW, dass das nächste Löschboot mit der Bau-Nr. „311 Fl“ nach Fertigstellung und Abnahme der Stadt Neuss übergeben werden soll.
Damit ersetzte es das kombinierte Hafenschleppboot / Feuerlöschboot „Stadt Neuss“, welches aus dem Jahre 1943 stammte. Man entsprach dem Wunsch der Kameraden und taufte das Löschboot auf den Namen, des
sich sehr verdient gemachten ehemaligen Oberbürgermeisters und Stadtbrandmeisters „Alfons Frings“.
Die ersten, die das Glück hatten, als Schiffsführer Dienst auf der „Alfons Frings“ zu leisten, waren Hans Lewandowski, Heinz Geisler und Günter Beeser.

2) Indienststellung:
Das Feuerlöschboot wurde am Montag, dem 10.10.1983, bei der Schless-Werft in Wesel
übernommen und anschliessend in den Dienst gestellt.

3) Aufgaben:
- Feuerschutz
- Rettungsdienst

4) Einsatzbereiche:
- Stadtgrenze Neuss (Rheinstrom-km 727 bis km 740, Hafen Neuss)
- Industriehafen Neuss
- Kreisgrenze Neuss (Rheinstrom-km 711 bis km 761)
(km 711 – Kreisgrenze Dormagen / Köln Worringen)
(km 761 – Kreisgrenze Meerbusch / Krefeld)
- Zur Abwehr von öffentlichen Notständen (bei Anweisung des Regierungspräsidenten) über die Einsatzgrenzen hinaus.

5) Liegeplatz:
Im Hafenkanal zum Industriehafen Neuss, vor der Mündung zum Strom.

6) Besatzung:

Im Einsatzfall wird das Löschboot durch die Besatzung des Florian Neuss 1-HLF20-1 (24h Dienst) besetzt.

oder:
Maritime Besatzung: - ein Schiffsführer, ein Maschinist
Deckpersonal: - zwei bis vier Feuerwehrleute

7) Technische Ausstattung:
- Länge über alles: 19,68 m
- Breite am Spant: 4,54 m
- Freibord vorne: 2,08 m
- Freibord achtern: 1,28 m
- Geschwindigkeit: - Talfahrt ca. 55 km/h
- Bergfahrt ca. 45 km/h
- Wasserverdrängung: 24,5 m³
- Schiffskörper: Knickspant aus Aluminium
- Arbeitskran: Rollhöhe über Deck ca. 2,0 m, Ausladung ca. 1,5 m, Hubkraft ca. 250 kg
- Motoren: 2 MAN Dieselmotoren – 12 Zylinder, V-Motoren mit Abgasturbolader, 2 x 670 PS = 1340 PS
- Wellenanlage: 2 Stck. 3-flg. Propeller
- Notstrom: 25 KVA Generatoren, Antrieb über 1,5 l VW-Dieselmotor
- Lichtmast: 4 x 1000 W
- Feuerlöschkreiselpumpe: 2 Stk. mindestens je 4000 l/min bei 10 bar, Schaumanlage: 1000 l Mehrbereichsschaummittel, Schaummittelpumpe 6 m³/h bei 12 bar 2 Zumischer von 0 – 3 %
- Ex-Schutz: Frischluftversorgen des Bootes über Axialventilatoren aus Luftschächten
- Monitore: 2 Stck. (Vordeck und Maschinenraumdeck), Leistung 4000 l/min bei 8 bar je Monitor, ca. 45m Wurfweite
- Sprühanlagen: Zerstäuberdüsen auf jeder Seite zum Selbstschutz des Bootes
- Trinkwassertank: ca. 150 l
- Radar: Flussradaranlage 4007/9TFT von ELNA
- Funk: Rheinfunk, Schiff-Schiff, 4m BOS, 2m BOS

Weitere Informationen

  • Funkrufname: Florian Neuss 1-FLB-1
  • Standort: Hafenkanal zum Industriehafen Neuss, vor der Mündung zum Strom
  • Fahrzeugtyp: Feuerlöschboot
  • Aufbauhersteller: Schless Werft
  • Baujahr: 1983
  • Besatzung: 1/5

Schreibe einen Kommentar